Eisenbahnjournal Zughalt.de

Nachrichten über Eisenbahn und öffentlichen Verkehr

DB Schenker Rail fährt mehr Güterzüge zwischen Großbritannien und Polen

13.02.12 (Europa, Güterverkehr) Autor:Stefan Hennigfeld

DB Schenker Rail wird das Güterzugangebot zwischen Polen und Großbritannien ab Herbst durch eine zweite wöchentliche Zugverbindung erhöhen. Bereits seit 2011 fährt ein wöchentlicher Güterzug zwischen Barking and Dagenham in der Greater London Area und Breslau. Schon 2013 plant das Unternehmen fünf direkte Güterzüge in der Woche – das Aufkommen steigt und die Deutsche Bahn will daran partizipieren.

Alexander Hedderich, Vorsitzender von DB Schenker Rail, ist zufrieden: „DB Schenker Rail ist ein paneuropäischer Güterverkehrsanbieter. Die Stärkung unseres Verkehrs zwischen Polen und dem Vereinigten Königreich ist Ausdruck unserer erfolgreichen Wachstumsstrategie. Mit effektiven Handelskorridoren wie diesem bieten wir unseren Kunden wirtschaftliche und umweltfreundliche Lösungen.“

DB Schenker Rail UK ist das erste Unternehmen Großbritanniens, das Güterzüge mit europäischen Lademaßen über die High Speed One Route zwischen London und dem Kanaltunnel fährt und damit größere Volumina auf direkten Güterzugverbindungen zwischen den britischen Inseln und dem europäischen Festland ermöglichst.

Auch Alain Thauvette, Chief Executive bei DB Schenker Rail UK, ist stolz und optimistisch: „Mit der zweiten Direktverbindung von Polen nach Großbritannien nutzen wir unser europaweites Schienennetzwerk von DB Schenker Rail. Wir bieten unseren Kunden damit integrierte Logistiklösungen über ganz Europa. Wir sind zuversichtlich, dass wir noch mehr Kunden auf diesen Handelskorridor ziehen können und unser Ziel von wöchentlich fünf Güterzügen zwischen Breslau und dem Vereinigten Königreich erreichen.“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.