Eisenbahnjournal Zughalt.de

Nachrichten über Eisenbahn und öffentlichen Verkehr

Auslieferung des TALENT 2 stockt weiter

16.02.12 (Bayern) Autor:Sven Steinke

Wie DB Regio Franken mitteilt, müssen Fahrgäste der S-Bahn Nürnberg in den nächsten Monaten mit zusätzlichen Einschränkungen rechnen. Grund hierfür sind die Lieferverzögerungen bei den neuen TALENT 2 Triebzügen des Herstellers Bombardier und notwendige Revisionen an den zurzeit eingesetzten Ersatzfahrzeugen. Das Tochterunternehmen der Deutschen Bahn kündigt verkürzte Züge mit geringeren Sitzplatzkapazitäten an.

Bereits zum Fahrplanwechsel im Dezember 2009 sollte das Nürnberger S-Bahn Netz mit 42 neuen TALENT 2 Triebzügen nach Bamberg, Ansbach, Neumarkt und Hartmannshof erweitert werden. Statt der neuen Triebzüge kommt seit über einem Jahr veraltetes Wagenmaterial zum Einsatz. Erst im Herbst 2010 erhielt die vierteilige Version des modularen Triebzugkonzeptes eine Zulassung durch das Eisenbahnbundesamt (EBA). Der Fahrzeughersteller Bombardier konnte bisher allerdings erst vier einsatzfähige Triebzüge nach Nürnberg liefern.

Der Betreiber DB Regio hatte die Hoffnung, dass jetzt weitere mängelfreie Fahrzeuge geliefert werden. Doch beim Hersteller Bombardier gibt es neue Probleme, sodass weitere Triebzüge frühestens Anfang April ausgeliefert werden. So konnte eine neue zugelassene und verbesserte Software bisher nicht in die Steuerungssysteme der in Nürnberg befindlichen Fahrzeuge eingespielt werden. In dem Zusammenhang stehen auch Umbaumaßnahmen an den Fahrzeugen, die vier bis fünf Tage in Anspruch nehmen. Zusätzlich müssen die bereits geschulten Mitarbeiter eine Nachschulung für die neue Software erhalten.

Die letzten Planungen sahen vor, dass bis Ende Februar 14 Triebzüge auf der Linie S 1 zwischen Bamberg und Hartmannshof zum Einsatz kommen sollten. Da sich die Auslieferung weiterer mängelfreier Fahrzeuge nun erneut verzögert und für einige der bundesweit zusammengezogenen Ersatzfahrzeuge eine Revision ansteht, müssen die Fahrgäste auf den Linien mit Kapazitätseinschränkungen rechnen. Weitere Ersatzzüge können aufgrund der bundesweit angespannten Fahrzeugsituation kurzfristig nicht zum Einsatz kommen, denn DB Regio muss zurzeit auf rund 160 TALENT 2 Triebzüge verzichten.

Anja Steidl, Geschäftsleiterin DB Regio Franken sagte dazu: „Diese missliche Lage, die von Bombardier zu verantworten ist, führt nun dazu dass wir einige Züge anstatt mit vier vorübergehend nur mit drei Wagen fahren können. Es bleibt mir nichts anderes übrig, als unsere Fahrgäste um Geduld zu bitten, in der Hoffnung, dass der Hersteller uns bald die neuen Fahrzeuge ohne Mängel liefert und wir diese ohne weitere Verzögerungen im Fahrgastbetrieb einsetzen können.“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.