Eisenbahnjournal Zughalt.de

Nachrichten über Eisenbahn und öffentlichen Verkehr

Wolfgang Bacher ist neuer technischer Geschäftsführer der EG Potsdam

12.01.12 (Allgemein) Autor:Stefan Hennigfeld

Wolfgang Bacher ist seit dem 1. Januar neuer technischer Geschäftsführer der Eisenbahngesellschaft Potsdam mbH (EGP) und tritt die Nachfolge von Thomas Becken an, der zur Muttergesellschaft ENON GmbH wechselt. Diese verfügt über Beteiligungen an der Eisenbahngesellschaft Potsdam mbH, der RegioInfra GmbH sowie der Deutschen Eisenbahnromantik AG.

Wolfgang Bacher: „Ich blicke mit Freude auf meine neue Tätigkeit bei der Eisenbahngesellschaft Potsdam und der damit verbundenen neuen und spannenden Aufgabenfelder. Ich bin überzeugt, dass ich meine Erfahrungen und mein Fachwissen bei der EGP anwenden und das Unternehmen damit auf dem Güterverkehrsmarkt voranbringen kann.“

Bacher war die letzten acht Jahre Geschäftsführer der Netinera Werke GmbH (vormals Arriva Werke Nord GmbH, vormals Ostmecklenburgische Bahnwerk GmbH). Er konnte den Umsatz und die Mitarbeiterzahl des Werkes in den darauf folgenden Jahren verdoppeln, womit sich dieses zu einem der größten privaten Instandsetzungswerke für Lokomotiven und Triebwagen in Deutschland entwickelte. Der Bekanntheitsgrad des Werkes stieg erheblich durch das von Dr. Bacher geleitet Projekt des Reimports, Aufarbeitung und Modernisierung von 20 Lokomotiven der Baureihe V200.1 sowie die Endfertigung von 28 Lokomotiven ER20 des Siemens-Konzerns, die er nach Neustrelitz holte.

Geschäftsleiter für den Eisenbahnbetrieb bleibt Mathias Tenisson, der mit Thomas Becken einst die Prignitzer Eisenbahn gegründet hat. Schon damals arbeiteten die beiden mit Wolfgang Bacher zusammen. Die Prignitzer Eisenbahn wurde dann an Arriva, später Netinera verkauft – Tenisson und Becken gründeten die Eisenbahngesellschaft Potsdam. Diese ist im Güterverkehr aktiv und über eine Beteiligung an der Städtebahn Sachsen auch im SPNV.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.