Eisenbahnjournal Zughalt.de

Nachrichten über Eisenbahn und öffentlichen Verkehr

Wiener Linien verkaufen immer mehr Fahrscheine elektronisch

03.01.12 (Europa) Autor:Stefan Hennigfeld

Die Wiener Linien verkaufen immer mehr ihrer Fahrscheine elektronisch: Sei es durchs Internet oder via Handy. So wurden 2011 mehr als 526.000 Fahrausweise per SMS und rund 132.000 Tickets über den Webshop vertrieben. Das ist – im Vergleich zu 2010 – ein Zuwachs von mehr als vierzig Prozent. Im elektronischen Vertrieb setzte das Unternehmen über zehn Millionen Euro um.

„Gerade Studierende nutze den Online-Service besonders stark. Aber auch immer mehr Jahreskarten werden über das Netz verkauft“ erklärt Alexander Reinagl, Geschäftsführerin der Wiener Linien. Zum Selbstausdrucken können beispielsweise Wochen- und Monatskarten gekauft werden. Aber auch die bei Touristen beliebten 24- 48- und 72-Stunden-Tickets gehen gut im Internet. Per SMS werden 90-Minuten- und Tagestickets verkauft. Die Bestätigungs-SMS gilt als Fahrausweis.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.