Eisenbahnjournal Zughalt.de

Nachrichten über Eisenbahn und öffentlichen Verkehr

Schallschutzwand in Ottersberg wird bis April fertig

20.01.12 (Norddeutschland) Autor:Jürgen Eikelberg

Im Rahmen des Programms „Lärmsanierung an bestehenden Schienenwegen des Bundes“ erstellt die Deutsche Bahn in Ottersberg auf der Nordseite der Bahnstrecke direkt östlich des Bahnhofs eine Schallschutzwand mit einer Länge von etwa 190 Metern. Die zwei Meter hohe Schallschutzwand wird in der Zeit von Januar bis April errichtet.

Die Wand besteht aus hochschallabsorbierenden Leichtmetallelementen und wird die Anwohner im Bereich des Bahnhofs Ottersberg erheblich vom Lärm der vorbeifahrenden Züge entlasten. Auch weiter hinten liegende Häuser und Wohnungen profitieren in hohem Maße von der Wirkung dieser aktiven Schallschutzmaßnahme. Aufgrund der örtlichen Gegebenheiten kann der Bau der Schallschutzwand zum größten Teil straßenseitig bzw. vom Park&Ride Platz aus durchgeführt werden.

Soche Bauarbeiten sind leider auch mit vorübergehendem Lärm verbunden, insbesondere die optischen und akustischen Signale, die zur Absicherung der Bauarbeiter notwendig sind. Während der Bauarbeiten von Januar bis April muss mit Beeinträchtigungen durch Schmutz und insbesondere Lärm gerechnet werden. Die Gründungsarbeiten (Vibrationsrammung) werden in der Zeit von Donnerstag, 26. Januar bis Dienstag, 31. Januar durchgeführt. Die Bauarbeiten werden voraussichtlich bis Anfang April abgeschlossen sein.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.