Eisenbahnjournal Zughalt.de

Nachrichten über Eisenbahn und öffentlichen Verkehr

Metronom startet umfangreiche Informationskampagne

16.01.12 (Bremen, Hamburg, Niedersachsen) Autor:Stefan Hennigfeld

Ab Januar erneuert DB Netz zwischen Hamburg und Bremen mehr als 65 Kilometer Gleise. Weil auch die Fahrgäste des privaten SPNV-Anbieters Metronom betroffen sind, startet dieser unter dem Motto „Watt mutt, datt mutt“, auf hochdeutsch soviel wie „Was sein muss, muss sein“ eine umfangreiche Informationskampagne rund um Verspätungen, Fahrzeitverlängerungen und Busverkehr.

Frank Höhler, kaufmännischer Geschäftsführer der Metronom Eisenbahngesellschaft: „Wir möchten unsere Fahrgäste mit den Bauarbeiten nicht allein lassen. Verspätungen und Zugausfälle können in einigen Phasen nicht verhindern, dafür bitten wir bei den Kunden um Verständnis und wollen sie auf dem laufenden halten.“

Der schlimmste Teil begann bereits am letzten Samstag (14. Januar) und wird in der kommenden Woche am Mittwoch (25. Januar) schon wieder überstanden sein. Mit geringen Einschränkungen ist der Metronom zwischen den norddeutschen Metropolen Hamburg und Bremen im Stundentakt unterwegs. Die Haltestellen Rotenburg und Sagehorn müssen jedoch mehrere Wochen mit Bussen angefahren werden.

Jan Görnemann, technischer Geschäftsführer der Uelzener Privatbahn: „Auch wenn wir alles tun, ganz werden wir die Leistung unserer Züge nicht mit den Bussen ausgleichen können. Gerade die Pendler müssen sich leider auf eine längere Fahrzeit einrichten. Trotzdem begrüßen wir als Metronom die bessere Strecke von Hamburg nach Bremen, wenn alles fertig ist.“

Aktuelle Informationen gibt es jederzeit im Internet unter www.der-metronom.de. Fahrgastbetreuer begleiten nicht nur die Züge, sondern auch die Busse des Metronom und stehen den Kunden wie gewohnt zur Seite. Wer in Rotenburg beim Umsteigen von der Bahn auf den Bus warten muss, erhält einen Gutschein für den örtlichen Bahnhofskiosk und kann sich dort auf Kosten des Metronom vergünstigt verpflegen.

Ein Kommentar


  1. Dagmar Bruns
    25.01.12 um 14:07

    Sehr geehrte Damen und Herren,

    ich möchte am Freitag, den 27.01.12 um 10:33 Uhr mit dem Metronom von Bremen HBF nach Hamburg HBF fahren. Muss ich an diesem Tag wegen Gleisarbeiten mit Verspätung rechnen und wenn ja, mit wieviel Verspätung werde ich in Hamburg ankommen?

    Vielen Dank für Ihre Bemühungen.

    Mit freundlichen Grüßen
    Dagmar Bruns

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.