Eisenbahnjournal Zughalt.de

Nachrichten über Eisenbahn und öffentlichen Verkehr

Fahrplanänderungen wegen Bauarbeiten im Norden

11.01.12 (Fahrplanänderungen, Norddeutschland) Autor:Jürgen Eikelberg

Von Samstag, 14. Januar bis Donnerstag, 2. Februar erneuert die Deutsche Bahn AG technische Einrichtungen auf der ICE-Strecke Hannover-Göttingen. Die ICE-Züge von und nach Hamburg und Berlin werden teilweise über Kreiensen umgeleitet.

Wegen der längeren Fahrzeit fahren diese Züge in Hamburg bis zu 30 Minuten früher ab und erreichen die Metropole etwa 30 Minuten später. Auch die Ankunfts- und Abfahrtszeiten einiger Fernzüge in Neumünster, Kiel und Lübeck ändern sich entsprechend. Beispielsweise startet der ICE 973 ab Kiel Hbf schon um 5.49 Uhr (statt 6.12 Uhr) und ICE 73 um 6.45 Uhr (statt 7.12 Uhr) in Richtung Hannover–Frankfurt (M).

Der ICE 584 aus München erreicht Lübeck Hbf erst um 22.09 Uhr (statt um 21.40 Uhr), in der Gegenrichtung fährt dieser Zug erst ab Hamburg.

Auch die Fahrzeiten einiger Züge des Nahverkehrs (RE, RB) werden hierdurch bedingt zwischen Hamburg und Kiel sowie vereinzelt zwischen Neumünster und Flensburg und zwischen Hamburg und Lübeck verändert.

In den veröffentlichten Fahrplanunterlagen und unter www.bahn.de sind alle Veränderungen bereits enthalten. Die betroffenen Nahverkehrszüge sind auch unter www.bahn.de/aktuell veröffentlicht.

Die Eisenbahninfrastruktur in Deutschland gehört weiter zu den modernsten der Welt. Die DB investiert weiter in die Leistungsfähigkeit. Das ist Voraussetzung für mehr Verkehr auf der Schiene. 2011 hat die DB auf den Hauptstrecken und in den Bahnknoten rund 1.700 Weichen und 3,5 Millionen Tonnen Schotter ausgetauscht sowie fast 3.900 Kilometer Schienen und rund 2,6 Millionen Schwellen erneuert. Insgesamt fließen 2012 wie im Vorjahr rund 4,4 Milliarden Euro in das bestehende Netz.

2 Responses

  1. Egal von wem dieser „Absatz“ kommt, er ist jedenfalls nicht zu beanstanden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.