Eisenbahnjournal Zughalt.de

Nachrichten über Eisenbahn und öffentlichen Verkehr

Ein reumütiger Sünder

09.01.12 (Allgemein, Ostdeutschland) Autor:Jürgen Eikelberg

Im Rahmen einer Routinestreife der Bundespolizei wurde am Samstagabend (07.01.) gegen 20:40 Uhr auf dem Hauptbahnhof Schwerin ein 21-jähriger Schweriner festgestellt, der mit einem schwarzen Eddingstift einen Fahrgastunterstand „verzierte“.Durch ihn wurden die Schriftzüge „DYNAMO“ „SGD“ in der Länge von einem halben Meter an die Wände geschmiert.

Die Beamten staunten nicht schlecht, als der junge Mann sich am Sonntagmittag noch mal beim Revier reumütig meldete. Er habe eingesehen, hier „Mist“ gebaut zu haben und war bereits auch bei der Bahn. In Absprache mit der Bahn hat er selbst seine „Kunstwerke“ unter Verwendung von Lösungsmitteln entfernt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.