Eisenbahnjournal Zughalt.de

Nachrichten über Eisenbahn und öffentlichen Verkehr

Bahn vereinfacht Handyticket auf dem iPhone

17.01.12 (Allgemein) Autor:Stefan Hennigfeld

Die Deutsche Bahn optimiert ihr Handyticket weiter und stellt ab sofort eine kostenfreie App fürs Apple iPhone bereit, um die Zustellung weiter zu beschleunigen. Die Fahrscheine werden dann nicht mehr per MMS versendet, sondern über die App im Handy gespeichert und dort verwaltet. Das Programm ist automatisch verknüpft mit dem bereits vorhandenen DB Navigator, so dass die Kunden sich ihre Fahrt erst aussuchen und dann bezahlen können.

Der DB Navigator wurde Ende 2009 fürs iPhone eingeführt und ist seitdem über zwei Millionen mal heruntergeladen worden – und darüber hinaus steht er in „Konkurrenz“ mit den Apps zahlreicher Verkehrsverbünde, so dass der ÖPNV auf dem Smartphone für viele Kunden längst gelebte Realität ist.

In der neuesten Version erhält der Nutzer direkte Auskünfte über Fahrplanänderungen, Verspätungen und Störungen, bei Bedarf werden sogar alternative Reiseverbindungen empfohlen. Für die weitere Mobilität werden die Standorte der DB-Angebote Flinkster Carsharing und Call a Bike angeboten und auf einer Umgebungskarte angezeigt.

Mathias Hüske, Leiter des Bereiches Onlinevertrieb bei der Deutschen Bahn ist zufrieden: „Mit unserer neuen App ‚DB Tickets’ bauen wir unsere mobilen Services weiter aus. Bahnkunden bekommen ihre Handy-Tickets jetzt noch schneller und haben diese stets griffbereit und übersichtlich auf ihrem iPhone.“ Eine Version für Android-Geräte ist bereits in Vorbereitung.

2 Responses

  1. So wie ich das sehe, sind das seperate Apps, ich frage mich aber, wozu? Wäre es nicht sinnvoller und vor allem für den Kunden einfacher, wenn er nur eine App braucht?


  2. Peter Müller
    18.01.12 um 00:21

    Das größte Manko des Handytickets ist damit aber leider nicht beseitigt: Das City-Ticket ist nicht über das Handy-Ticket nutzbar.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.