Eisenbahnjournal Zughalt.de

Nachrichten über Eisenbahn und öffentlichen Verkehr

Andrea fordert Tribut

05.01.12 (Nordrhein-Westfalen) Autor:Jürgen Eikelberg

Das Sturmtief Andrea hat – Gott sei Dank – nicht die Ausmaße des Orkantiefs Kyrill von Januar 2007 angenommen. In Bayern ist eine 43-jährge Frau ums Leben gekommen, als sie mit ihren Auto in einen umgestürzten Baum fuhr, in Belgien wurde eine 64-jähriger von einem Tor erschlagen. Ansonsten hielten sich die Schäden bisher in Grenzen. Vorsorglich wurden auch einige Bahnstrecken wegen umgestürzter Bäume gesperrt. Dies nutzte aber der Regionalbahn RB 45 bei Maria-Veen (Reken, Kreis Borken, NRW), die heute (5. Januar 2011) nichts, der gegen 7:30 Uhr gegen einen umgestürzten Baum prallte.

Dabei blieben die vier Fahrgäste und der Triebfahrzeugführer der NordWestBahn unverletzt und kamen mit dem Schrecken davon. Die ersten Ermittlungen seitens der Bundespolizei ergaben, dass der Zug gegen den im Gleis liegenden Baum fuhr, entgleiste und nach ca. 200 Metern zum Stillstand kam. Die vier Fahrgäste wurden von Kräften der örtlichen Feuerwehr evakuiert und zum nahegelegenen Haltepunkt Maria-Veen begleitet. Am Triebfahrzeug entstand ein Schaden von ca. 50 000 Euro. Laut Fachdienst der DB AG liegt der Schaden am Oberbau (Schienennetz) bei ebenfalls ca. 50 000 Euro. Zur Bergung des Zuges ist ein Hilfszug der DB AG angefordert worden, der den verunfallten Zug wieder aufgleisen soll. Der Baum wurde von Feuerwehrmännern zerlegt und aus dem Gleisbereich geräumt. Die Strecke ist seit 07:30 Uhr gesperrt. Schienenersatzverkehr zwischen den Haltepunkten Maria-Veen und Coesfeld wurde bis auf Weiteres eingerichtet.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.