Eisenbahnjournal Zughalt.de

Nachrichten über Eisenbahn und öffentlichen Verkehr

Alex Rentier erweitert Abellio-Geschäftsführung

13.01.12 (Allgemein) Autor:Stefan Hennigfeld

Die Geschäftsführung der Abellio GmbH ist zum 1. Januar erweitert worden. Die niederländische Staatseisenbahn, Besitzerin des Essener Unternehmens, hat den 47jährigen Niederländer Alex Rentier geschickt, der zuvor den Bereich Instandhaltung in den Niederlanden geleitet hat. Er wird sich in Essen um die marode Bussparte kümmern und direkt an Bernard Kemper, den Vorsitzenden der Geschäftsführung, berichten.

Der bislang für Bus verantwortliche Geschäftsführer Friedrich-Wilhelm Rademacher wird das Ressort im Laufe des ersten Quartals schrittweise übergeben und sich dann anderen Aufgaben im Unternehmensbereich Rail zuwenden. Insbesondere wird er die Expansionsaktivitäten außerhalb Nordrhein-Westfalens bearbeiten. Bislang ist man auf der Schiene ausschließlich in Nordrhein-Westfalen aktiv. Durch eine Beteiligung an der Westfalenbahn fährt man indirekt auch einige Stichstrecken nach Niedersachsen herein.

Bernard Kemper ist optimistisch, dass Rentiers Wechsel nach Deutschland das Unternehmen nach vorne bringen wird: „Als erfahrener Kollege kennt Friedrich-Wilhelm Rademacher schon seit Jahren nicht nur den ÖPNV, sondern auch den SPNV. Ich bin sicher, dass sich unter seiner Leitung die Aktivitäten des Bereichs Rail bundesweit sehr gut entwickeln werden. Durch den neuen Kollegen Alex Rentier und seiner großen operativen Erfahrung verstärken wir nicht nur den Bereich Bus, sondern auch die Zusammenarbeit mit unserem Mutterkonzern in den Niederlanden.“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.