Eisenbahnjournal Zughalt.de

Nachrichten über Eisenbahn und öffentlichen Verkehr

Abellio unterstützt Nordwestbahn

09.01.12 (VRR) Autor:Stefan Hennigfeld

Abellio fährt seit heute (9. Januar) im Auftrag der Nordwestbahn einen Umlauf auf der Linie RB 44 (Oberhausen – Dorsten). Den anderen Umlauf dieser Linie, die Teil des Niers-Rhein-Emscher-Netzes ist, wird die Nordwestbahn weiterhin selbst betreiben. Beide Unternehmen bestätigten diese Zusammenarbeit dem Eisenbahnjournal Zughalt.de gegenüber. Die Nordwestbahn hat einen massiven Personalmangel.

Aus diesem Grund musste die Linie RB 36 (Oberhausen – Duisburg-Ruhrort) über die Weihnachtsfeiertage bereits für drei Tage komplett auf Busbetrieb umgestellt werden – damals wurde von vielerlei Seiten schwere Kritik geübt. Bereits das gesamte zweite Halbjahr 2011 war das Unternehmen von einer überdurchschnittlich hohen Ausfallquote betroffen.

Als Notmaßnahme wurden am Bahnhof Dorsten zwei Busse der Stadtwerke Osnabrück, einem Gesellschafter der Nordwestbahn, stationiert. Mit einem örtlichen Busunternehmen wurde eine Rufbereitschaft vereinbart, so dass zumindest der morgendliche Schülerverkehr gesichert stattfinden konnte.

2 Responses


  1. Homer j Simpson
    09.01.12 um 21:40

    Wie weit kann das denn gehen bei der Nord-West Bahn? Irgendwann wird doch auch der VRR mal sagen, bis hier hin und nicht weiter! Oder wie läuft das weiter?


  2. Robert Liebling
    09.01.12 um 22:42

    Mir ist es egal, ich bin nicht mehr betroffen, denn mein Ticket ist schon lange nicht mehr existent. Ich habe mein VRR-Ticket während des Eurobahnchaos vor zwei Jahren wegen Störung der Geschäftsgrundlage außerordentlich gekündigt. Gern hätte ich einen Musterprozess gegen den VRR geführt, aber die haben wohl gewusst, dass sie gegen mich vor Gericht keine Chance haben und die Kündigung gleich anerkannt. Seitdem fahre ich nur noch mit dem Auto. Bereut habe ich es nie.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.