Eisenbahnjournal Zughalt.de

Nachrichten über Eisenbahn und öffentlichen Verkehr

ODEG auf Betriebsübernahme gut vorbereitet

05.12.11 (Berlin, Brandenburg) Autor:Jürgen Eikelberg

Die Ostdeutsche Eisenbahn GmbH (ODEG), die zum Fahrplanwechsel am 11. Dezember 2011 die Regionalbahnlinien von Berlin-Wannsee nach Jüterbog (OE33) und von Brandenburg an der Havel nach Rathenow (OE51) aufnehmen wird, ist dafür gut gerüstet.

Das Eisenbahnbundesamt hat die sechs neuen Fahrzeuge vom Typ GTW der Firma Stadler Pankow GmbH bereits zugelassen. Durch die rechtzeitige Zulassung ist es möglich, ein Fahrzeug bereits vor der Betriebsaufnahme auf der Strecke zwischen Brandenburg an der Havel und Rathenow einzusetzen.

Ein weiterer wichtiger Schritt für den reibungslosen Betriebsablauf ist der Bau einer Tankstelle sowie einer Anlage zur WC-Entsorgung und Wasserbefüllung der Triebwagen auf dem Gelände der Industrietransportgesellschaft mbH Brandenburg in Brandenburg an der Havel, ein Unternehmen der privaten Villmann-Gruppe. Das Gelände wird vom ebenfalls zur Villmann-Gruppe gehörenden Fahrzeugwerk Brandenburg genutzt, das Reparaturen und Instandhaltung von Güterwagen und Diesellokomotiven durchführt.

Die Inbetriebnahme der ODEG-Anlagen erfolgte am 2. Dezember. Die ODEG hat in dieses Projekt rund 400.000 Euro investiert. Neben der Betankung erfolgen auf dem Betriebshof künftig auch die Abstellung und Reinigung der ODEG-Fahrzeuge sowie die WC-Entsorgung und die Befüllung mit Frischwasser.

„Die unkomplizierte Zusammenarbeit zwischen der privaten Villmann-Gruppe und der ODEG hat dazu geführt, dass die Anlagen termingerecht fertiggestellt wurden. Ich bin froh über diesen Partner.“, so Arnulf Schuchmann, Sprecher der ODEG-Geschäftsführung. „Wir sind auf die Betriebsaufnahme gut vorbereitet, auch wenn es wieder einmal ein Herzschlagfinale wird. Unsere neuen Fahrgäste begrüßen wir am Sonntag mit einer süßen Überraschung.“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.