Eisenbahnjournal Zughalt.de

Nachrichten über Eisenbahn und öffentlichen Verkehr

Neuerungen zum Fahrplanwechsel auch in Köln

08.12.11 (Allgemein, NVR) Autor:Jürgen Eikelberg

Wie überall im Lande wird es auch bei den Kölner Verkehrsbetrieben (KVB) zum Fahrplanwechsel einige Neuerungen geben. Die wichtigste ist die Wiederinbetriebnahme der Station Breslauer Platz, an der nach einem Komplettumbau nun wieder Stadtbahnen der Linien 5, 16 und 18 halten werden.

Die Station, die unmittelbar östlich des Hauptbahnhofs liegt, wurde im Zuge der Nord-Süd-Stadtbahn um einen drittes Gleis und einen dritten Bahnsteig erweitert. Jürgen Fenske, Vorstandsvorsitzender der KVB ist stolz auf die „Kathedrale“ unter den Stadtbahnstationen. Und wenn man sie mit den bisherigen Stationen vergleicht, muss man im Recht geben. Größtmögliche Offenheit und Transparenz zeichnen sie aus und es dringt auch Tageslicht an die Bahnsteige.

Im Nachtverkehr an den Wochenenden fahren die Stadtbahnen ab 1 Uhr nun im 30-Minten-Takt. Damit verdoppelt die KVB auf Grund der starken Nachfrage ihr Angebot. Dies gilt aber nicht für die Linie 13 und die Verbindungen in die Nachbarstädte. Die Nachbarstädte werden weiterhin im 60-Minuten-Takt bedient. Auch werden einige Buslinien verlängert und teilweise wird der Takt verdichtet.

Ein neuen Service für Smartphone-Besitzer wird es ebenfalls ab dem 11. Dezember geben. Auf den neuen Aushangfahrplänen ist ein QR-Code abgedruckt, den man die dem Telefon abfotografieren kann. Wenn das Telefon mit dem Internet verbunden ist, leitet der Browser den Nutzer auf eine spezielle Webseite, wo er dann Echtzeitinformationen zu den Abfahrtzeiten der Busse und Bahnen erhält.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.