Eisenbahnjournal Zughalt.de

Nachrichten über Eisenbahn und öffentlichen Verkehr

Kein Rückzug aus Deutschland

10.12.11 (Allgemein) Autor:Jürgen Eikelberg

Veolia kann ihre Verkehrsleistungen in Bayern ausweitenDie Veolia-Verkehr-Gruppe, Deutschlands größter privater Anbieter von Dienstleistungen im Öffentlichen Verkehr, weist darauf hin, dass mögliche Änderungen in der künftigen Eigentümerstruktur von Veolia Transdev keinerlei Auswirkungen auf das deutsche Geschäftsmodell haben wird. Im Rahmen einer Veranstaltung für Finanzinvestoren in Paris gab die Geschäftsführung von Veolia Environnement, die Muttergesellschaft von Veolia Verkehr, am Dienstag, den 6. Dezember bekannt, dass der weltweit tätige Umweltdienstleister seine Geschäftsanteile an der Transportsparte reduzieren will. Veolia Environnement will sich im Rahmen einer Umstrukturierung künftig auf die drei Geschäftsfelder Wasser, Energie und Entsorgung konzentrieren. Für den Bereich Verkehr wird deshalb zusammen mit dem bisherigen Anteilseigner, der französischen Caisse des Dépôts, nach möglichen Investoren gesucht. Der genaue Zeitplan und die Bedingungen dafür stehen noch nicht fest.

Dazu Ragnar Nordström, Vorsitzender der Geschäftsführung von Veolia Verkehr in Deutschland: „Es handelt sich bei diesem Restrukturierungsprozess lediglich um Änderungen bei der Eigentümerstruktur der Verkehrssparte, die in diesem Jahr zu Veolia Transdev fusionierte. Dies hat keinerlei Auswirkungen auf die Geschäftsaktivitäten unserer Unternehmensgruppe in Deutschland. Wir verfolgen in Deutschland selbstverständlich weiterhin unser bewährtes und erfolgreiches Geschäftsmodell – unabhängig von den Gesellschafterverhältnissen.“

Nordström weiter: „Wir werden uns auch weiterhin auf unser Geschäftsfeld konzentrieren: Die Organisation eines kundenfreundlichen, serviceorientierten und modernen Öffentlichen Verkehrs.“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.