Eisenbahnjournal Zughalt.de

Nachrichten über Eisenbahn und öffentlichen Verkehr

GDL und Nord-Ostsee-Bahn verlängern Schlichtungsverfahren

21.12.11 (Norddeutschland) Autor:Stefan Hennigfeld

Das ursprünglich zum 31. Dezember auslaufende Schlichtungsverfahren zwischen der zum Veolia-Konzern gehörenden Nord-Ostsee-Bahn und der Gewerkschaft Deutscher Lokomotivführer (GDL) wurde im gegenseitigen Einvernehmen bis zum 31. Januar 2012 verlängert. Nachdem es zuvor über Monate immer wieder Ausstände gegeben hat, traten die Konfliktparteien in ein Schlichtungsverfahren unter Leite des früheren Verkehrsministers von Sachsen-Anhalt, Karl-Heinz Daehre (CDU) ein.

Aufgrund des konstruktiven Verlaufes gehen beide Parteien und der Schlichter davon aus, dass das Verfahren erfolgreich sein wird. Aufgrund dessen hat man sich auf diese Verlängerung geeinigt. Die GDL führte bereits bei anderen Eisenbahnverkehrsunternehmen erfolgreiche Schlichtungsverfahren durch, die aufgrund der hohen inhaltlichen Komplexität erst nach einer Verlängerung abgeschlossen werden konnten. Fahrgäste können mit hoher Wahrscheinlichkeit davon ausgehen, dass es keine Streiks mehr geben wird.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.