Eisenbahnjournal Zughalt.de

Nachrichten über Eisenbahn und öffentlichen Verkehr

Bombardier liefert 27 Flexity-Straßenbahnen für die EVAG in Essen

23.12.11 (VRR) Autor:Stefan Hennigfeld

Die Essener Verkehrs AG (EVAG) bestellt für ihr Straßenbahnnetz 27 neue Niederflurbahnen beim Hersteller Bombardier. Dieser konnte sich nach EU-weiter Ausschreibung durchsetzen. Es handelt sich um Fahrzeuge vom Typ Flexity Classic, wie sie bereits seit der Jahrtausendwende in Essen im Einsatz sind. Darüber hinaus besitzen im VRR auch die Stadtwerke Dortmund Straßenbahnen dieser Baureihe.

Klaus-Peter Wandelenus, Technikvorstand der EVAG: „Die Ausschreibung basierte auf den sehr guten Erfahrungen mit der bewährten siebzig Prozent Niederflurtechnik, die sich durch Laufruhe und hohen Fahrkomfort, Geräuscharmut, einen geringeren Rad- und Schienenverschleiß und eine lange Lebensdauer auszeichnen. Die Bombardier Flexity Classic Straßenbahn entspricht voll den in diese Ausschreibung gesetzten Erwartungen.“

Bereits im August 2013 sollen die ersten Vorserienfahrzeuge ausgeliefert werden, ab Frühjahr 2014 sollen die regulären Züge dann in den Betrieb gehen. Sie werden dreißig Meter lang und zwei Meter dreißig breit sein. 170 Kunden sollen hier Platz finden. Die Bahnen werden am Standort Bautzen gefertigt, das Investitionsvolumen beträgt rund siebzig Millionen Euro.

Germar Wacker, President Light Rail Vehicles bei Bombardier, freut sich über die Bestellung: „Mit diesem neuen Auftrag können wir die langjährige, partnerschaftliche Zusammenarbeit mit der Essener Verkehrs-AG erfolgreich fortsetzen. Wir bedanken uns für die Bestellung und das erwiesene Vertrauen. Unsere erprobten FLEXITY Classic Straßenbahnen werden perfekt an die Infrastruktur in Essen angepasst und erfüllen die neuesten Normen und Standards.“

Bild: Essener Verkehrs AG

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.