Eisenbahnjournal Zughalt.de

Nachrichten über Eisenbahn und öffentlichen Verkehr

Alpina betreibt weiterhin Linienbusverkehr im Frankfurter Norden

10.12.11 (Hessen) Autor:Jürgen Eikelberg

Die Lokale Nahverkehrsgesellschaft Frankfurt am Main mbH, mit dem ansprechenden Namen „traffiQ“ hat das lokale Busnetz in Bündeln ausgeschrieben. Mit Erfolg, denn mittlerweile beträgt der Kostendeckungsgrad 100 Prozent. Zwischen 2005 und 2010 wurden die sieben Bündel im Wettbewerb vergeben. Das für zwölf Jahre vergebene Bündel A wurde im Frühjahr 2011 erneut ausgeschrieben, die Betriebsaufnahme erfolgt im Dezember 2012.

Durchgesetzt hat sich für das Linienbündel A zum zweiten Mal das Unternehmen Alpina – Veolia Verkehr Rhein-Main.

Veolia Verkehr konnte sich auch diesmal mit ihrem Angebot im Rahmen einer europaweiten Ausschreibung gegenüber drei Mitbewerbern erneut behaupten. Der Betrieb wird am 9. Dezember 2012 in die neue Runde gehen. Der Vertrag läuft über sechs Jahre, vorgesehen ist allerdings eine Verlängerungsoption über zwei Jahre bis zum Fahrplanwechsel im Dezember 2020.

Das Bündel A umfasst hauptsächlich Buslinien im Frankfurter Norden und Nordwesten. Insgesamt werden dort künftig rund 3,5 Millionen Fahrplankilometer im Jahr zu erbringen sein. Mit Reservefahrzeugen werden in diesem sehr gemischten Linienbündel ab Dezember 2012 insgesamt 69 Fahrzeuge – 38 Standardbusse, 24 Midibusse sowie 7 Kleinbusse – auf den Linien fahren.

Bild: Charls T. Lizenz: CC-by-SA 3.0

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.