Eisenbahnjournal Zughalt.de

Nachrichten über Eisenbahn und öffentlichen Verkehr

Nordwestbahn: Zugausfälle dramatisieren sich

23.11.11 (NWL, VRR) Autor:Stefan Hennigfeld

In der letzten Woche haben sich die Zugausfälle der Nordwestbahn im südlichen Münsterland weiter stark dramatisiert. So mussten gleich auf mehreren Linien zahlreiche Zugfahrten gestrichen werden. Der Hintergrund ist betrieblicher Art, weil es temporäre Engpässe sowohl bei den Fahrzeugen als auch krankheitsbedingt beim Personal gibt. Die Aufgabenträger ZVM und VRR fordern Besserung, zumindest kurzfristig sollen regelmäßig Busnotverkehre eingerichtet werden.

Nordwestbahn-Sprecherin Katrin Hofmann: „Unser Gesellschafter Stadtwerke Osnabrück hat uns zwei Gelenkbusse zur Verfügung gestellt, die wir in Dorsten stationiert haben. Ein Busunternehmen aus der Region stellt uns gegen Bezahlung eine Rufbereitschaft zur Verfügung,so dass wir eine Alternative stellen können, damit die Leute nicht an den Bahnsteigen zurückbleiben. Das betrifft insbesondere die Kinder aus dem Gymnasium Maria Veen, auf denen unser Augenmerk liegt.“

Auch Sabine Tkatzik vom VRR kennt die Situation: „Wir haben im gemeinsamen Gespräch deutlich gemacht, dass wir die jetzige Situation nicht akzeptieren. Wir bestellen verlässlichen Taktverkehr auf der Schiene und erwarten im Interesse der darauf angewiesenen Menschen, dass dieser auch gefahren wird. Die Zugausfälle werden bei der zum Ende des Jahres abzurechnenden vertraglichen Pönalisierung berücksichtigt, wir werden in jedem Fall Geld kürzen.“

Doch davon haben die Fahrgäste kurzfristig nichts, wenn sie mit Notbussen fahren müssen und ihre Anschlusszüge verpassen. Insgesamt möchte man fünfzig neue Leute einstellen, in den Bereichen Werkstatt, Service und vor allem Triebfahrzeugführer; doch die sind auf dem Arbeitsmarkt nicht zu bekommen. „Deshalb bilden wir Leute in diesem Beruf aus“, so Katrin Hofmann. „Wir arbeiten mit zahlreichen örtlichen Arbeitsämtern zusammen, ebenso wie mit einer Transfergesellschaft der Adam Opel AG aus Bochum. Wir werden früheren Opelanern eine neue berufliche Perspektive bieten.“

Auch der ZVM verlangt kurzfristige Verbesserungen. Hier ist die Nordwestbahn ebenfalls aktiv – bislang auch sehr erfolgreich. Verbandsvorsteher Hermann Paßlick: „Die Nordwestbahn war für ihre Fahrgäste bisher ganz überwiegend ein verlässlicher Partner. Ich gehe sicher davon aus, dass sie dies auch in Zukunft sein wird.“

Auf der Fahrzeugseite soll sich bereits im Dezember etwas tun: Vier Triebzüge gehen zurück zur EVB nach Norddeutschland und einer zur Veolia-Schwester Mitteldeutsche Regiobahn. Dafür kommen jedoch sechs neue Fahrzeuge von der ebenfalls zu Veolia gehörenden Nord-Ostsee-Bahn. Der Hauptgesellschafter der Nordwestbahn hat auch einen konzerneigenen Triebfahrzeugführer-Pool. „Wir gehen davon aus, dass wir auch hier kurzfristige Aushilfen bekommen“, sagt Katrin Hofmann.

3 Responses

  1. Das Problem besteht ja nicht nur im Münster- und Rheinland. Auch im südl. Osnabrücker Lang/OWL fallen in den letzten Wochen ständig Züge aus.
    Vor einigen Tagen erst wieder hat die NWB kurzerhand jeden 2. Zug zwischen Halle (Westf.) und Bielefeld ersatzlos ausfallen lassen.
    Die Qualität der NWB wird leider, leider in den letzten Wochen stetig schlechter – bleibt nur zu hoffen, dass das kein Dauerzustand wird.

  2. Grund für die Ausfälle zwischen Halle und Bielefeld waren aber Beschädigungen am Stellwerk Steinhagen durch sagen wir mal unglücklich durchgeführte Bauarbeiten (es wurden diverse Leitungen gekappt).

    Es ist nicht immer an allem das fahrende Unternehmen schuld !
    Das gilt auch für andere EVU, auch für DB-Regio etc.

  3. Hallo
    Zurzeit kann mann sich auf der nordwestbahn sich nicht verlassen 1: Steht mann fast 20 minuten am bahnhof nur weil der nicht zug fahren will 2: Dann steht mann eine stunde an einer bushaltestelle nur weil mal wieder der zug richtung coesfeld nicht fährt und wartet auf denn anschlussbus da aber der bus nicht wirklich wusste wie mann von dorsten nach maria veen kommt ist der bus gleichzeitig mit dem coesfelder zug gekommen 3:Da will mann noch ein paar Weihnachtsgeschenke besorgen und später wieder nach hause fahren da es aber nicht geht muss mann ja zuhause anrufen ob einer dich abholt nur weil der zug der nordwestbahn wieder einmal nicht fährt wieso weshalb warum erst hiess es dass der zug tanken gefahren ist aber dass stimmte dann doch nicht es kam zwar eine durchsage aber die hat mann auch nicht deutkich gehört habe nur gehört dass der zug um 18:15 ausfällt und mann eine stunde warten sollauf dem nächsten zug und dass beijetzigen temparaturen 1-3 crad nur hoffe nur dass sich dass bessert. Danke andrea

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.