Eisenbahnjournal Zughalt.de

Nachrichten über Eisenbahn und öffentlichen Verkehr

Land setzt auf Service und Sicherheit im Harz-Elbe-Express

28.11.11 (Sachsen-Anhalt) Autor:Niklas Luerßen

Das Land Sachsen-Anhalt setzt seine Serviceoffensive im Nahverkehr fort: Heute unterzeichnete Sachsen-Anhalts Verkehrsminister Thomas Webel gemeinsam mit Andreas Putzer von der Veolia Verkehr Sachsen-Anhalt GmbH (Harz-Elbe-Express) und Nasa-Geschäftsführer Klaus Rüdiger Malter die Vereinbarung, mit der das Kundenbetreuer-Projekt beim HEX bis zum Jahr 2017 fortgesetzt wird. Minister Webel sagte: „Mit den zusätzlichen Kundenbetreuern erhöhen wir die Servicequalität und die Sicherheit für die Reisenden. Außerdem verbessert sich die Fahrgastinformation durch eine Betreuung im Zug erheblich.“ 

Webel erklärte weiter, dass mit der Vertragsunterzeichnung die Arbeitsplätze der zusätzlichen Kundenbetreuer längerfristig gesichert würden. „Die betreffenden Mitarbeiter behalten ihre Arbeitsplätze auch über das Jahr 2011 hinaus. Außerdem kommt noch eine Stelle hinzu.“ Insgesamt wurde mit der heute unterschriebenen Vereinbarung elf Mitarbeitern bei HEX ein Arbeitsplatz für die Jahre 2012 bis 2017 gesichert. Webel fügte hinzu: „Durch das Kundenbetreuer-Projekt und die nun elf zusätzlichen Kundenbetreuer ist künftig nahezu jeder zweite HEX mit einem Zugbegleiter besetzt.

Auch HEX-Geschäftsführer Andreas Putzer freute sich über die Fortführung des Projektes: „Das ist kurz vor Weihnachten eine wirklich gute Nachricht für unsere elf Kollegen, die wir nun für weitere sechs Jahre beschäftigen können. Auch freue ich mich über die weitere Steigerung der Servicequalität und das Engagement der Landesregierung für dieses wichtige Kriterium.“

Das Land unterstützt das Projekt mit rund 300.000 Euro pro Jahr. Bereits in den vergangenen Jahren wurden Projekte dieser Art begleitet, beim HEX zuletzt mit zehn Kundenbetreuern, deren Einsatz zum Ende des Jahres auslaufen würde.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.