Eisenbahnjournal Zughalt.de

Nachrichten über Eisenbahn und öffentlichen Verkehr

Jungfernstieg im Frühjahr in neuem Glanz

03.11.11 (Hamburg) Autor:Jürgen Eikelberg

Während im Hamburger Untergrund und in den Haltestellen der HafenCity der Ausbau der neuen Hamburger U-Bahn-Linie U4 voranschreitet, ist jetzt auch der Zeitplan für die Wiederherstellung des Anlegers Jungfernstieg bekannt: Im Frühjahr 2012 wird der Anleger im Originalzustand und neuem Glanze erstrahlen. Die dortige U4-Baustelle wird schrittweise zurückgebaut. Hierfür wurden auch der U4-Infopavillon, die Bauzaungalerie und der provisorische Alsteranleger abgebaut.

Am 9. Oktober 2011 um 20 Uhr schloss der U4-Infopavillon seine Türen zum letzten Mal. In den vergangenen 40 Monaten besuchten knapp eine Million Hamburger und Besucher der Hansestadt die interaktive Ausstellung zum U4-Projekt und informierten sich über Bauverfahren, Bautechniken, Sicherheitsaspekte und vieles mehr. Gemeinsam mit der ebenfalls beliebten Bauzaungalerie ist es der Hamburger Hochbahn AG (HOCHBAHN) gelungen, die „Baustelle zur Schaustelle“ zu machen und damit einen akzeptierten Ausgleich für die Baumaßnahmen auf dem Anleger zu schaffen.

Die Weiterverwendung des U4-Infopavillons ist derzeit noch nicht geklärt. Verschiedene Gespräche, den leicht ab- und wieder aufzubauenden Pavillon an anderer Stelle für eine andere Verwendung weiter zu nutzen, laufen derzeit. Die Bauzaungalerie hat schon eine neue Wirkungsstätte gefunden: sie wird an das Historische Museum Frankfurt verkauft.

Im Frühjahr werden die Schiffe der Alsterflotte auch wieder ihren traditionellen Liegeplatz entlang des Anlegers Jungfernstieg zurückerhalten. Der provisorische Alstersteg wird im Zuge des Rückbaus abmontiert und entfernt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.