Eisenbahnjournal Zughalt.de

Nachrichten über Eisenbahn und öffentlichen Verkehr

Energetische Sanierung des Bahnhofs Eisenach ist abgeschlossen

04.11.11 (Thüringen) Autor:Stefan Hennigfeld

Die Deutsche Bahn hat die energetische Sanierung des Bahnhofsgebäudes in Eisenach abgeschlossen. Fast 1,5 Millionen Euro wurden hier investiert, das Geld stammte größtenteils aus den Konjunkturprogrammen des Bundes. Die genaue Höhe ihres Eigenanteils benennt die Deutsche Bahn nicht. Sie ist Teil von achtzig Einzelmaßnahmen an vierzig kleinen und mittleren Bahnhöfen im Freistaat Thüringen, von denen die örtliche Wirtschaft profitiert hat.

Volker Hädrich, Konzernbevollmächtigter der Deutschen Bahn für Thüringen: „An dieser Station wird künftig Energie eingespart. Nach der aufwendigen energetischen Sanierung der Deckenbereche, Wände und Fenster sinkt der Energiebedarf im Bahnhof um bis zu 36 Prozent. Ein modernes Blockheizkraftwerk reduziert außerdem den Kohlendioxid-Ausstoß um 32 Prozent oder 126 Tonnen pro Jahr. Das entspricht der jährlichen Emission von 29 Einfamilienhäusern.“

Auch die Staatssekretärin im Verkehrsministerium des Freistaates, Marion Eich-Born (CDU), ist zufrieden: „Mit dem sanierten Empfangsgebäude hat Eisenach ab sofort wieder einen attraktiven Zugang zum Nah- und Fernverkehr auf der Schiene. Die Investitionen in Bahnhof tragen dem Bedürfnis der Bevölkerung nach einer modernen Mobilität Rechnung, bei der der Schienenverkehr auch künftig ein wichtiger Eckpfeiler sein muss.“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.