Eisenbahnjournal Zughalt.de

Nachrichten über Eisenbahn und öffentlichen Verkehr

Deutsche Bahn baut Fahrkartenautomaten im Bayrischen Oberland ab

25.11.11 (Bayern, Fernverkehr) Autor:Jürgen Eikelberg

Nach dem die Deutsche Bahn Vertrieb ihre Fahrkartenautomaten in Bad Tölz, Miesbach und Schliersee in der vergangenen Woche abgebaut hat, können die Bahnkunden ihre Fernverkehrsfahrkarten sowie Karten für den MVV nur noch in den Kundenzentren der Bayrischen Oberlandbahn (BOB) in Miesbach oder Bad Tölz erwerben.

Bei der BOB-Verkaufsstelle im Regionalmarkt Schliersee im Palais am Bahnhof erhalten Fahrgäste ausschließlich die Tickets der Bayerischen Oberlandbahn. Allerdings besteht die Möglichkeit, Nahverkehrsfahrscheine für den Umkreis von 200 Kilometern an den Automaten der BOB zu kaufen.

Dies ist eine deutliche Serviceverschlechterung seitens der Deutschen Bahn, die aber auch schon in anderen Regionen Deutschlands durchgeführt wurde, wo der Rote Riese nicht selbst fährt. Zwar gibt es im Tarifrecht die so genannte „Anfangsstrecke“. Sie erlaubt das Nachlösen im Fernzug ohne Bordzuschlag, doch kaum ein Kunde kennt diese Bestimmung. Was bleibt ist ein zusätzlicher Fahrkartenerwerb am Umsteigepunkt.

Die Öffnungszeiten der Kundenzentren der BOB sind für Fernverkehrsreisende nur ein schwacher Trost, an Sonn- und Feiertagen geht dort nichts, was auch verständlich ist. Und auch in den Abendstunden und Nachts sind die Kundenzentren geschlossen.

BOB-Kundencenter Miesbach, im Bahnhofsgebäude
Montag: 06:30 – 12:15 und 13:00 – 17:00 Uhr
Dienstag – Freitag: 07:30 – 12:15 und 13:00 – 17:00 Uhr
Samstag: 07:30 – 13:00 Uhr

BOB-Kundencenter Bad Tölz, im Bahnhofsgebäude
Montag – Freitag: 07:15 – 12:05 und 12:50 – 18:00 Uhr
Samstag: 07:50 – 14:05 Uhr

2 Responses

  1. Pingback: Deutsche Bahn baut Fahrkartenautomaten im Bayrischen Oberland ab – Eisenbahnjournal Zughalt.de | Bad Tölz Chat

  2. Pingback: Deutsche Bahn baut Fahrkartenautomaten im Bayrischen Oberland ab – Eisenbahnjournal Zughalt.de | Chatten Miesbach

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.