Eisenbahnjournal Zughalt.de

Nachrichten über Eisenbahn und öffentlichen Verkehr

VDV und FDP im Meinungsaustausch zum Personenbeförderungsgesetz

04.10.11 (Verkehrspolitik) Autor:Jürgen Eikelberg

Hauptgeschäftsführer Oliver Wolff vom Verband Deutscher Verkehrsunternehmen (VDV) hat sich am 30.09. mit dem Vorsitzenden der FDP im Deutschen Bundestag Rainer Brüderle in Berlin getroffen. Oliver Wolff war bis Ende 2010 als Leiter der Abteilung VI des nordrhein-westfälischen Wirtschaftsministerium, die sich mit Grundsatzfragen der Mobilität, Luftverkehr, Schifffahrt, Logistik, Eisenbahnen und ÖPNV beschäftigt. 

In dem gemeinsamen Gespräch ging es um offene Fragen und einen Meinungsaustausch zum aktuellen Stand beim Personenbeförderungsgesetz (PBefG). „Es war ein sehr konstruktives Gespräch. Wir haben Herrn Brüderle nochmals unseren gemeinsam mit dem bdo entworfenen PBefG-Vorschlag erläutert. Dabei haben wir uns insbesondere über die Bedeutung des Nahverkehrsplans und die Direktvergabe im Schienenpersonennahverkehr und im Öffentlichen Personennahverkehr ausgetauscht“, betont Wolff.

Der FDP-Fraktionsvorsitzende zeigte sich sehr interessiert an den gemeinsamen Positionen von VDV und dem Bundesverband deutscher Omnibusunternehmer e.V. (bdo) und regte an, die Verbände noch intensiver in den politischen Dialog zum PBefG einzubinden. „Wir danken Herrn Brüderle für seinen Vorschlag, dass die Branchenverbände nun in den entsprechenden FDP-Arbeitskreis eingeladen werden, um dort ihre Positionen zu erläutern. Dieses Angebot nehmen wir gerne an“, so Wolff.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.