Eisenbahnjournal Zughalt.de

Nachrichten über Eisenbahn und öffentlichen Verkehr

UNO-Mitarbeiter in Bonn pendeln mit dem Jobticket

21.10.11 (NVR) Autor:Stefan Hennigfeld

Die Vereinten Nationen (UNO), die beispielsweise den Langen Eugen in Bonn bezogen haben, stellen ihren Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter das VRS-Jobticket der Stadtwerke Bonn zur Verfügung, damit sie mit öffentlichen Verkehrsmitteln zur Arbeit fahren können – doch nicht nur das: Es gilt selbstverständlich rund um die Uhr, so dass auch Freizeit- Feierabend- und Wochenendreisen damit gemacht werden können. Nach 19 Uhr gelten zudem die bekannten Mitnahmeregelungen.

Flavia Pansiere, Chair of the Consultative Forum of the Heads of UN Agencies in Germany: „ Wir freuen uns, dass unsere Mitarbeiter zukünftig mit dem JobTicket der Stadtwerke die Chance erhalten, noch umweltbewusster ihren Dienstweg anzutreten. Somit können wir gemeinsam auf lokaler Ebene für den UNO-Standort Bonn noch mehr Energieeffizienz vorleben und das Verhalten demonstrieren, welches wir auf internationale Ebene für nötig halten.“

Anja Wenmakers, Leiterin für Marketing und Vertrieb in der Verkehrssparte der Stadtwerke Bonn, ist zufrieden mit dem Jobticket. „Wir verzeichnen einen ständigen Fahrgastzuwachs. Unsere Kunden entscheiden sich für den ÖPNV, weil unser Verkehrssystem sehr gut ausgebaut ist. Zudem produzieren wir weniger umweltschädliche Emissionen, als die Autos, die auf den Bonner Straßen fahren.“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.