Eisenbahnjournal Zughalt.de

Nachrichten über Eisenbahn und öffentlichen Verkehr

Geändertes Fahrzeugkonzept zwischen Dresden und Liberec

19.10.11 (Europa, Sachsen) Autor:Jürgen Eikelberg

Der Zweckverband Verkehrsverbund Oberlausitz-Niederschlesien (ZVON) hat in seiner gestrigen Verbandsversammlung ein geändertes Fahrzeugkonzept auf der RegionalExpress Linie 2 (RE2) Dresden – Zittau (– Liberec) beschlossen. Bisher werden auf dieser Linie Fahrzeuge der Baureihe 612 (VT 612) eingesetzt.

Ab dem Fahrplanwechsel am 11.12.2011 verkehren auf der RE2 Triebwagen der Baureihe 642 (VT 642). Das sind die gleichen Triebwagen, die bereits heute auf den RegionalBahn Linien Dresden – Görlitz und Dresden – Zittau eingesetzt werden.

Die Fahrzeuge, die dann auf der Linie RE2 zum Einsatz kommen, werden qualitativ aufgewertet und bieten dem Fahrgast einen besseren Komfort. Die DB Regio AG nimmt Umbaumaßnahmen im Umfang von ca. 300.000 Euro vor:

  • Einbau von Armlehnen
  • Einbau kleiner Tische an den Vierer-Sitzgruppen
  • Nachrüstung mit Kleiderhaken
  • Nachrüstung mit Gurtbändern zur Fahrradsicherung
  • Optische Innenaufwertung der Triebwagen
  • Zweisprachiges Fahrgastinformationssystem
  • Regelungsmöglichkeit der Klimatisierung

Grund für die Änderung des Fahrzeugeinsatzes ist ein Antrag der DB Regio AG im Zusammenhang mit förderrechtlichen Bestimmungen. Diesem Antrag konnte sich der ZVON nicht verschließen, da andernfalls der Weiterbetrieb der RE1 Dresden – Görlitz fraglich geworden wäre.

Der Deutsche Bahnkunden-Verband (DBV) begrüßt den Einsatz der VT 642 auf der RE2, da diese niederflurig sind und somit den Zustieg für mobilitätseingeschränkte Fahrgäste erleichtern.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.