Eisenbahnjournal Zughalt.de

Nachrichten über Eisenbahn und öffentlichen Verkehr

EVG einigt sich mit Veolia auf neue Tarifverträge

22.10.11 (Bremen, Niedersachsen, VRR) Autor:Jürgen Eikelberg

Nachdem sich die Eisenbahner- und Verkehrsgewerkschaft (EVG) bereits zu den wesentlichen materiellen Inhalten für die neuen Haustarifverträge bei der Veolia-Verkehr-Rheinland GmbH (VVRhl), die das Fahrpersonal für die Regiobahn Kaarst – Düsseldorf stellt, und der NordWestBahn GmbH (NWB) geeinigt hatten, konnte nun die gesamten Tarifverträge vereinbart werden.

In abschließenden Tarifverhandlungsrunden konnte die EVG in dieser Woche mit den Arbeitgebern der Einigkeit über die Texte der neuen Haustarifverträge herstellen. Nach der materiellen Einigung war noch eine Anzahl von Problemen offen geblieben, die aber alle, mit entsprechenden Regelungen, beseitigt werden konnten.

So wurde u. a. vereinbart, den Zusatzurlaub für Schicht- und Wechselschichtarbeit für alle zu vereinbaren und nicht nur für Altbeschäftigte. Darüber hinaus konnte eine zusätzliche materielle Ausgleichsleistung in Höhe von zwei Erholungsbeihilfen vereinbart werden, die in den Jahren 2012 und 2013 gezahlt werden.

Die Haustarifverträge werden jetzt ausgefertigt und nach den Gremienzustimmungen zur Unterschrift gebracht.

Die NordWestBahn nutzt für ihre Dieselfahrzeuge, die auf dem Regionalexpress RE 10 (Düsseldorf – Kleve) eingesetzt sind, die Werkstattkapazitäten der Regiobahn im Mettmann-Stadtwald mit eigenem Personal.

An der NordWestBahn ist Veolia mit 64 Prozent beteiligt, weitere Anteile halten die Stadtwerke Osnabrück und die Verkehr- und Wasser GmbH Oldenburg.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.