Eisenbahnjournal Zughalt.de

Nachrichten über Eisenbahn und öffentlichen Verkehr

Wenn ein Rad im Regen steht

23.09.11 (Nordrhein-Westfalen) Autor:Jürgen Eikelberg

Im Rahmen der Europäischen Mobilitätswoche sind die Kölner Verkehrs-Betriebe (KVB) in besonderer Weise auf die Kölner Radfahrer zugegangen. An 20 Fahrradabstellanlagen ließ die KVB insgesamt 8.000 Schutzbezüge für Fahrradsättel verteilen. „Clever vorankommen – Der Mix macht’s!“ steht auf diesen. Passend zum diesjährigen Sommer hilft der Kölner Mobilitätsdienstleister den Radfahrern dabei, einen trockenen Sattel zu behalten.

Symbolisch stellt die KVB mit der Aktivität den Bezug des ÖPNV zum Fahrradverkehr her. Der seit Jahren spürbare Fahrgastzuwachs in Bussen und Bahnen geht auch darauf zurück, dass immer mehr Menschen ihr Auto stehen lassen und andere Verkehrsmittel wählen. Häufig werden hierbei das Fahrrad und der ÖPNV miteinander kombiniert. Dies veranlasste den Vorstandsvorsitzenden der KVB, Jürgen Fenske, in dieser Woche dazu, die Bedeutung einer vernetzten Mobilität mit anderen Verkehrsmitteln zu betonen. Das Unternehmen wird seine Aktivitäten in diese Richtung verstärken. Gemeinsam mit der Stadt Köln will die KVB unter anderem die Anzahl der Fahrradabstellanlagen im Umfeld der KVB-Haltestellen erhöhen und die Übergänge in den ÖPNV erleichtern.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.