Eisenbahnjournal Zughalt.de

Nachrichten über Eisenbahn und öffentlichen Verkehr

Wechsel in der Geschäftsführung der ODEG

22.09.11 (Ostdeutschland) Autor:Jürgen Eikelberg

Die Gesellschafter der ODEG – Ostdeutsche Eisenbahn GmbH haben die Geschäftsführung der ODEG mit Wirkung zum 23. September 2011 neu aufgestellt:

Arnulf Schuchmann (44) wurde zum Sprecher der Geschäftsführung berufen. Er ist seit fast zwei Jahrzehnten in der Verkehrsbranche tätig, zuerst als Berater und Partner in verschiedenen Firmen, dann als Geschäftsführer der Berchtesgadener Land Bahn und in Personalunion als kaufmännischer Direktor der Salzburger Lokalbahn. Mit ihm konnte ein ausgewiesener Experte für die hauptamtliche Geschäftsführung der ODEG gewonnen werden. Seit einigen Monaten ist Arnulf Schuchmann bereits sehr erfolgreich als Projektleiter für die Mobilisierung des neuen Stadtbahn-Verkehrs der ODEG verantwortlich.

Für den technischen Bereich wurde Ulrich Wolff (54) als Geschäftsführer berufen. Er war von 1989 bis 2005 bei der Hamburg-Consult (HC) einer Tochter der Hamburger HOCHBAHN als Senior Consultant insbesondere im Bereich Fahrzeuginstandhaltung und Werkstättenplanung national und international tätig. Von 2001 bis 2005 war er neben seiner Tätigkeit für die HC Prokurist der Verkehrs-Consult-Dresden-Hamburg. 2005 wechselte er zur HOCHBAHN als Leiter des Fachbereichs Prozessoptimierung im Ressort Betrieb und Infrastruktur, den er nach dem Eintritt in die ODEG auch weiter führt. Bereits im Rahmen seiner HOCHBAHN-Tätigkeit hat Ulrich Wolff die ODEG beraten und u.a. in DV-Projekten unterstützt.

Wolfgang Kloppenburg (57) tritt als weiterer Geschäftsführer mit Verantwortung für das Ressort Finanzen in die Geschäftsführung der ODEG ein. Er war in leitenden kaufmännischen Funktionen bei der EDUSCHO GmbH & Co. KG, Bremen, EXPO 2000 Hannover GmbH, Hannover sowie bei der edding AG, Ahrensburg beschäftigt. Seit 2004 ist Wolfgang Kloppenburg als selbständiger Unternehmensberater und Interim Manager bei namhaften Unternehmen tätig und hat seit Oktober 2010 die kaufmännische Leitung der NETINERA Region Ost AG, Putlitz, mit den wesentlichen Beteiligungsgesellschaften Prignitzer Eisenbahn und ODEG sowie Netinera Werke GmbH übernommen. Diese Funktion wird er auch mit seinem Eintritt in die Geschäftsführung der ODEG beibehalten.

Er folgt auf Bernd Wölfel, der sich auf die Aufgaben als Vorstand der NETINERA Region Ost AG und als Vertreter eines der Gesellschafter der ODEG konzentrieren wird: „Ich freue mich, dass die ODEG mit der hochkarätigen Besetzung der Geschäftsführung bestens für die Herausforderungen der Zukunft gerüstet ist, die mit der Betriebsaufnahme im Netz Stadtbahn bereits kurzfristig einen ersten Höhepunkt erreichen.“, sagt Bernd Wölfel.

Ebenfalls scheidet Ute Flügge auf eigenen Wunsch aus der Geschäftsführung der ODEG aus, um außerhalb des Konzerns neue berufliche Aufgaben wahrzunehmen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.