Eisenbahnjournal Zughalt.de

Nachrichten über Eisenbahn und öffentlichen Verkehr

Wann wird die neue Rheinquerung in Düsseldorf gebaut?

08.09.11 (Nordrhein-Westfalen) Autor:Jürgen Eikelberg

Bekommt Düsseldorf eine weitere Rheinquerung? Wenn das Land Nordrhein-Westfalen die Zuschüsse bewilligt ist es nur noch eine Frage der Zeit. Schon in den 1980er Jahren war eine Rheinquerung in Höhe der Messe nach Lörick Teil der Verkehrsplanung und sie macht Sinn. Mit ihr soll der Norden Düsseldorfs besser mit Stadtbahnen erschlossen werden.

Sie steht im Zusammenhang mit der geplanten Stadtbahnlinie U81, die vom Flughafen über den Messebahnhof nach Lörick führen soll. Auch die U78 soll bis dort verlängert werden. Nun werden diese Planungen wieder aus der Schublade geholt. Uneinig ist man sich über die Bauart diese neuen Rheinquerung. Die FDP hätte lieber einen Tunnel, um das Landschaftsbild auf Löricker Seite nicht zu stören, die CDU bevorzugt eine Brücke, auf der dann auch Fußgänger und Radfahrer Platz finden würden. Fest steht aber für beide, das Autos nicht dabei sein werden.

Die Brücke hat also signifikante Vorteile, denn die Verkehrsplaner gehen davon aus, das in den nächsten Jahren die Zahl der Fahrradfahrer steigen wird, nicht zuletzt durch die Elektrofahrräder.

Im Rat der Stadt geht man davon aus, das es ein starkes Interesse der Pendler aus dem linksrheinischen Umland gibt. Andreas Hartnigk, Vorsitzender des Aufsichtsrates der Rheinbahn, geht von bis zu 10.000 Berufstätigen aus, die derzeit noch mit ihren Autos zu ihren Arbeitsplätzen im Düsseldorfer Norden fahren. Sie würden durch die neue Brücke auf den Tag gerechnet eine Stunde weniger Fahrtzeit brauche. Das sind 10.000 Autos weniger.

Doch leider steht das Projekt auf der Prioritätenliste des Landes nicht weit oben, und daher kann man die Realisierung nur schwer kalkulieren. Da löst man lieber Wahlversprechen wie das Sozialticket ein.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.