Eisenbahnjournal Zughalt.de

Nachrichten über Eisenbahn und öffentlichen Verkehr

U-Bahnhof Fraunhoferstraße wird wieder für den Fahrgastbetrieb geöffnet

08.09.11 (München) Autor:Jürgen Eikelberg

Ab Freitag, dem 9. September 2011 wird der U-Bahnhof Fraunhoferstraße wieder in Betrieb gehen. Ab 12 Uhr fahren dann die Linien U1 und U2 die Station regulär an. Zu diesem Zeitpunkt wird die Erneuerung von vier Rolltreppen samt TÜV-Abnahme und Endreinigung vorzeitig abgeschlossen sein. Ursprünglich war dies erst für Montag, 12. September (Betriebsbeginn), vorgesehen.

An den Bauarbeiten haben – rund um die Uhr – insgesamt gut 70 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter von SWM/MVG und mehreren Firmen mitgewirkt. Eine Sperrung des U-Bahnhofs war – wie bereits im Sommer des letzten Jahres – aus Platz- und Sicherheitsgründen unumgänglich

SWM/MVG zählen zu den größten Rolltreppenbetreibern Deutschlands. Im U-Bahnnetz gibt es 774 Anlagen mit mehr als 69.000 Stufen und einer gesamten Förderhöhe von 5.087 Metern. Bis zu 6.500 Fahrgäste sind pro Stunde auf einer Rolltreppe unterwegs. Eine Stufe fährt in ihrem Leben – je nach Anlage – fast bis zum Mond (350.000 km). Die längste Rolltreppe befindet sich im U-Bahnhof Karlsplatz (Stachus; Ausgang zum Lenbach-platz): Sie hat 247 Stufen und ist knapp 57 Meter lang. Die Motoren der größeren Anlagen kommen auf eine Leistung von 60 PS. Aktuelle Informationen über den Betriebszustand von Rolltreppen und Aufzügen finden sich unter www.mvg-zoom.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.