Eisenbahnjournal Zughalt.de

Nachrichten über Eisenbahn und öffentlichen Verkehr

RegioTram Kassel wird immer beliebter

05.09.11 (Hessen) Autor:Stefan Hennigfeld

Die RegioTram in Kassel konnte in den ersten drei Monaten einen Fahrgastzuwachs von 17 Prozent im Vergleich zum Vorjahreszeitraum verzeichnen. Im Schnitt fanden im ersten Quartal über 11.200 Fahrgastfahrten pro Tag statt. Hochgerechnet aufs ganze Jahr ergibt das eine Steigerung von etwa 3,5 Millionen auf knapp 4,1 Millionen. Für den Anstieg haben insbesondere die zusätzlichen Wochenendverbindungen auf den Linien RT 3 Richtung Hofgeismar und RT 9 nach Schwalmstadt-Treysa gesorgt.

Die Zählungen finden jährlich vom Fahrplanwechsel im Dezember bis Ende März mit automatischen Systemen statt. Die Werte für Schul- und Ferientage werden ebenso getrennt erfasst wie die Wochenenden. NVV-Geschäftsführer Wolfgang Dippel ist zufrieden: „Wir schreiben in Nordhessen eine echte Erfolgsgeschichte mit der RegioTram!“

„Jedes Jahr sind es mehr Fahrgäste geworden, unser Angebot schafft echte Nachfrage und damit auch Einnahmen. Durch all diese Menschen wurde das System, an dem viele Partner beteiligt waren, ein Erfolg. Gerade die Kommunen entlang der Strecken profitieren davon, weil unsere RegioTram ein nicht mehr wegzudenkender Standortfaktor für die Region geworden ist“, so Dippel.

Seitdem die RegioTram in Kassel nach Karlsruher Vorbild eingeführt worden ist, nutzen immer mehr Menschen die Kombination aus Straßen- und Eisenbahn. Seit 2007 konnten die Kernlinien RT 3, RT 4 und RT 5 ihr Fahrgastaufkommen um 76 Prozent erhöhen.

Bild: Nordhessischer Verkehrsverbund

3 Responses

  1. Pingback: RegioTram Kassel wird immer beliebter – Eisenbahnjournal Zughalt.de | Chatten Kassel

  2. Wie findet denn die Automatische Fahrgastzählung statt? Hat man da mehrere Lichtschranken angebracht und errechnet daraus den Durchschnitt?

    P.S.: Werden eigentlich auch die Wagenöffnungszeitungen (super Wort!) erfasst, um Probleme schnell erkennen zu können?

  3. Leider wird die Bahnlinie Lichtenau- Eschwege gerade vom Autobahnbau zerstört, sa dass eine verlängerung der Regio- Tram hier unmöglich wird.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.