Eisenbahnjournal Zughalt.de

Nachrichten über Eisenbahn und öffentlichen Verkehr

EVG fordert andere Moblitätskultur

23.09.11 (Verkehrspolitik) Autor:Stefan Hennigfeld

Die Eisenbahn- und Verkehrsgewerkschaft (EVG) fordert anlässlich der europäischen Mobilitätswoche eine „andere Mobilitätskultur“. Gewerkschaftsvorsitzender Alexander Kirchner: „Es ist längst möglich, Mobilität für alle sicher zu stellen, weniger Ressourcen zu zerstören und das Klima zu zerrütten. Wir müssen uns endlich dazu durchringen, diese Möglichkeiten konsequent zu nutzen.“

Dazu gehört in den Augen der EVG vor allem eine stärkere Fokussierung der Schiene. Kirchner: „Wer den Verkehr der Zukunft umweltfreundlich und klimaneutral gestalten will, muss die Schiene als Rückgrat des Verkehrssystems ausbauen. Dass diese einfache Erkenntnis in der Tagespolitik so beharrlich ignoriert wird, ist unverständlich.“ Tatsächlich passiere das Gegenteil. „In der Verkehrspolitik herrscht Planlosigkeit.“

Gerade im Hinblick auf Elektromobilität brauche man die Schiene dringender denn je. Während bis 2020 ein Prozent Elektroautos auf der Straße angestrebt werden, hat die Eisenbahn über hundert Jahre Erfahrung in elektrischer Traktion. Kirchner: „Auf der Schiene können mit weniger Steuergeldern wesentlich höhere ökologische Effekte erzielt werden als auf der Straße.“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.