Eisenbahnjournal Zughalt.de

Nachrichten über Eisenbahn und öffentlichen Verkehr

U-Bahn Station Breslauer Platz wird zum Fahrplanwechsel im Dezember 2011 wiedereröfnet

02.08.11 (Allgemein) Autor:Test Kunde

Zum Fahrplanwechsel im Dezember 2011 wird die neue U-Bahn Haltestelle der Kölner Verkehrsbetriebe (KVB) am Breslauer Platz in Betrieb genommen. Als die alte Station von Oktober 2006 bis August 2007 komplett abgerissen wurde und der Rohbau des neuen Bahnhofs entstand, wurde ein provisorischer Kopfbahnhof für die Linie 19 Nord eingerichtet, um den Kölner Norden nicht vom Hauptbahnhof abzukoppeln.

Unter rollendem Rad der Stadtbahn wurde hier an der Nordseite des Kölner Hauptbahnhofs die Station im Zuge der Nord-Süd-Stadtbahn ausgebaut. Möglich wurde dies durch einen „Staubschutztunnel“, den die Bahnen seit August 2007 ohne Halt durchfahren konnten. Mittlerweile sind die Arbeiten so weit fortgeschritten, dass der Staubschutztunnel entfernt werden konnte, doch ist die Station längst noch nicht fertig. Für die endgültige Demontage ist aber vom 30. Juli bis zum 8. August eine weitere Streckenschließung erforderlich.

Heute stellte Jürgen Fenske, Vorstand der KVB und Vorsitzender des Verbandes Deutscher Verkehrsbetriebe (VDV) der Presse den neuen U-Bahnhof Breslauer Platz vor. Die Station verfügt über drei Ausgänge, die sowohl mit Treppen als auch mit Fahrtreppen ausgestattet sind. Und selbstverständlich gibt es auch Aufzüge, die aber von den Bahnsteigen „nur“ zentral nach oben führen. Die Grundfläche beträgt 4.800 m², die Bahnsteiglänge beträgt 90 Meter. Entgegen anderen U-Bahn Stationen gelangt dennoch an fast jeder Stelle ein wenig Tageslicht in die Station.

Obwohl noch viele Gewerke durchgeführt werden müssen, ist die Grundkonzeption schon ersichtlich. „Es wird eine kleine Kathedrale.“ sagte Jürgen Fenske sichtlich stolz. Dies wird auch dadurch unterstrichen, dass die Stationen der Nord-Süd-Stadtbahn zusätzlich von namhaften Künstlern wie Tue Greefort, Heimo Zobering, Werner Reiterer und Katharina Grosse aufgewertet werden. Welcher Entwurf für den Breslauer Platz ausgewählt wird, ist noch offen.

Die Nord-Süd-Stadtbahn wird auch einige Veränderungen im Kölner Liniennetz mit sich bringen. Einen kleinen Ausschnitt sieht man an dem dreigleisigen Bahnhof Breslauer Platz.

Die Baumaßnahmen in einem etwas größeren Maßstab:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.