Eisenbahnjournal Zughalt.de

Nachrichten über Eisenbahn und öffentlichen Verkehr

Minister Schlotmann gratuliert der Rostocker Straßenbahn zum 130. Jubiläum

28.08.11 (Allgemein) Autor:Test Kunde

Verkehrsminister Volker Schlotmann gratulierte der Rostocker Straßenbahn AG (RSAG) zum 130jährigen Bestehen. „Die Rostocker Straßenbahn AG ist ein Traditionsunternehmen mit Zukunft. Sie betreibt das größte und modernste Straßenbahnnetz im Land. Das kommt bei den Fahrgästen gut an, heute genauso wie vor 130 Jahren“, sagte er heute beim Tag der offenen Tür zum Jubiläum in Rostock. Schlotmann weiter: „Das Streckennetz der RSAG erschließt das gesamte Stadtgebiet. Die Geschichte der Rostocker Straßenbahn AG ist eine Erfolgsgeschichte.“

[ad#Content-AD]

Das Straßenbahnnetz der RSAG umfasst rund 35 Kilometer Gleise mit 140 Haltestellen. Zehn Kilometer davon sind in den vergangenen zehn Jahren hinzukommen, so unter anderem die Anbindung von Lichtenhagen und die Strecke zwischen dem Doberaner Platz und dem Platz der Freundschaft. Zusätzlich ergänzen Busse das Angebot auf wichtigen Hauptachsen und in den Stadtteilen. Unter der Woche nutzen rund 160.000 Fahrgäste pro Tag die Busse und Bahnen der Rostocker Straßenbahn AG. Im Jahr 2010 waren es insgesamt fast 40 Millionen Fahrgäste.

Das Land hat die Investitionen der RSAG in den vergangenen zehn Jahren mit insgesamt etwa 120 Millionen Euro gefördert. „In Zukunft sollen noch modernere Fahrzeuge eingesetzt werden. Auch dabei unterstützen wir die Rostocker Straßenbahn AG“, so Schlotmann.

Ab September werden fünf Dieselhybridbusse auf Rostocks Straßen unterwegs sein. Und ab Mai 2013 werden 13 neue Straßenbahnen geliefert. Schlotmann betonte: „Wir brauchen umweltfreundliche Busse und Bahnen. Und wir wollen moderne Züge und Busse, in die ältere Menschen und Familien mit Kindern problemlos einsteigen können. Denn je einfacher das Bus- und Bahnfahren ist, desto leichter fällt die Entscheidung, das Auto auch einmal stehenzulassen.“

Die Verlegung der ersten Gleise der Rostocker Straßenbahn begann im Jahr 1881. Im selben Jahr fuhr auch die erste Pferdestraßenbahn. Ab 1904 wurde der elektrische Betrieb eingeführt.
[ad#Bigsize-Artikel]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.