Eisenbahnjournal Zughalt.de

Nachrichten über Eisenbahn und öffentlichen Verkehr

Die Bahn setzt beim Fluglotsenstreik alle verfügbaren Reserven ein

08.08.11 (Allgemein) Autor:Test Kunde

Aufgrund der durch den Fluglotsenstreik zu erwartenden Einschränkungen im deutschen Flugverkehr kann es zu einem erhöhten Fahrgastaufkommen in den Zügen der Deutschen Bahn (DB) kommen. Um eventuelle Einschränkungen für die Reisenden so gering wie möglich zu halten, stellt die DB für diesen Fall alle zur Verfügung stehenden Züge bereit und setzt in den betroffenen Bahnhöfen zusätzliche Mitarbeiter ein.

[ad#Content-AD]

Lufthansa und airberlin haben für Flugausfälle oder verpasste Anschlussflüge mit der Deutschen Bahn das Kooperationsangebot „Good for Train“ abgeschlossen. Flugreisende beider Gesellschaften, die ihre innerdeutschen Flüge nicht antreten können, können sich am Check-In-Automaten oder an den Schaltern der Fluggesellschaften ihre Flugtickets für die eingetragene Strecke als Reisegutschein (Voucher) für die Deutsche Bahn ausstellen lassen.

Lufthansa Fluggäste mit einem elektronischen Ticket (etix) müssen beachten, dass sie vor Reiseantritt einen Voucher abholen. Diese sind an den Check-In-Automaten oder in Frankfurt (Main) auch am Lufthansa-Schalter erhältlich. Bei internationalen Flügen der Lufthansa muss der Voucher in einer DB-Verkaufsstelle gegen eine Fahrkarte eingetauscht werden. Fluggäste von airberlin erhalten den Voucher vor Fahrtantritt immer am airberlin-Ticketschalter des jeweiligen Flughafens.

Fluggäste anderer Gesellschaften müssen sich vor Fahrtantritt eine DB-Fahrkarte kaufen. Hinsichtlich etwaiger Erstattungen der Flugtickets wenden sich Betroffene an ihre Fluggesellschaft.

Aktuelle Informationen zum Fahrplan:

Telefonisch unter 0180 5 99 66 33 (14 ct/Min. aus dem deutschen Festnetz, Tarif bei Mobilfunk max. 42 ct/Min.). Durch erhöhtes Anrufaufkommen beim Servicetelefon der Bahn kann es zu längeren Wartezeiten kommen. Fahrplan¬auskünfte sind auch über das Sprachdialogsystem unter 0800 1 50 70 90 erhältlich (kostenlos aus dem Festnetz) oder im Internet unter www.bahn.de .Wegen der zu erwartenden starken Nachfrage empfiehlt sich eine Sitzplatzreservierung.
[ad#Bigsize-Artikel]

2 Responses

  1. Hier eine Dokumentation vom letzten Fluglotsenstreik: Fliegen mal ganz anders als in der Luft. Statt aus 1000 m Höhe kann man die durchflogene Landschaft ganz anders erleben. Versorgung unterwegs ist garantiert. Flüge haben vorfahrt vor anderen Verkehr und Abgaben an Athmosfair oder Ökosteuern fallen auch nicht an. Selbst die Krankenkassen empfehlen aus gesundheitlichen Gründen nur noch in Streikzeiten zu fliegen. http://www.youtube.com/watch?v=N2Jx3bo8IKo

    Aber mal im Ernst? Um wieviel Prozent steigt denn das Fahrgastaufkommen der DB, wenn ein paar Flugzeuge ausfallen? Fährt die Bahn die Fluggäste nach Antalya, Teneriffa und zum Ballermann?

    Oder sind das die letzten Reserven der DB?
    http://www.youtube.com/watch?v=SnfT4nSvRZk
    Dann allen streikgeplagten Fluggästen „Zum Wohle!“!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.