Eisenbahnjournal Zughalt.de

Nachrichten über Eisenbahn und öffentlichen Verkehr

Deutsche Bahn sucht Vermieter für Doppelstockwagen

03.08.11 (Allgemein) Autor:Sven Steinke

Im europäischen Amtsblatt sucht die Deutsche Bahn derzeit einen Vermieter mit gebrauchten Doppelstockwagen. Von Juli 2012 bis Dezember 2017 möchte das Unternehmen bis zu 60 Doppelstockwagen einsetzen. Die Fahrzeuge müssen dabei eine strenge Vorgabenliste erfüllen, sodass wahrscheinlich nur bei relativ neuen Wagen die Angebotsabgabe wirtschaftlich sein wird. An älteren Modellen müsste ein sehr kostspieliger Umbau vollzogen werden.

[ad#Content-AD]

Die Deutsche Bahn verlangt, dass die 160 Km/h schnellen klimatisierten Wagengarnituren für den Einsatz auf dem deutschen Schienennetz ohne Einschränkungen geeignet und zugelassen sind. Um einen Wendezugbetrieb zu ermöglichen müssen genügend Steuerwagen, genauso wie Wagen mit 1. Klasse Abteilen vorgehalten werden. Die Führerstände müssen die DB-typischen Einrichtungen wie PZB, ESF EBuLa, MESA 23 und SIFA enthalten und im Ein-Mann-Betrieb fahrbar sein. Auch vorhanden sein muss eine Notbremsüberbrückung.

Für die Wagen wird zudem gefordert, dass die Einstiege auf Bahnsteighöhen von 55 und 76 Zentimetern hin optimiert und mit anderen Doppelstockwagen der DB Regio kompatibel sind. Sie sollen sowohl für elektrische- wie auch für dieselbetriebene Loks geeignet sein. Bis auf die Sitze sind die Wagen an das übliche Design der DB anzupassen. Außerdem müssen die Wagen Mehrzweckbereiche und Fahrgastinformationssysteme besitzen.

Den umfangreichen Vorgabenkatalog dürften nur neure Doppelstockwagen des Herstellers Bombardier Transportation erfüllen, die neben DB Regio in Deutschland nur beim ALEX und im Fahrzeugpool der LNVG vorhanden sind. Diese sind allerdings langfristig an entsprechende Verkehrsverträge gebunden. Im EU-Ausland kommen der Wagentyp in Luxemburg, Polen und Dänemark zum Einsatz. Hier kommen am ehesten die Doppelstockwagen der dänischen Staatsbahn (DSB) in Betracht.

Die Fahrzeuge wurden von dem Leasinggeber RAILPOOL beschafft und werden entsprechend an die DSB vermietet. Die Doppelstockwagen könnten auch im Jahr 2012 freigesetzt werden, wenn der italienische Fahrzeughersteller AnsaldoBreda das letzte Ultimatum der DSB zur Auslieferung der IC 4-Triebzüge erfüllen kann. Wo die Doppelstockwagen von der Deutschen Bahn eingesetzt werden sollen, ist bisher unbekannt.

[ad#Bigsize-Artikel]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.