Eisenbahnjournal Zughalt.de

Nachrichten über Eisenbahn und öffentlichen Verkehr

Sommerfest der Regiobahn & Partner am 16. und 17. Juli in Mettmann

12.07.11 (Allgemein) Autor:Test Kunde

Die Bahnstrecken von Gerresheim nach Mettmann – und weiter bis Wuppertal – und von Neuss bis Kaarster See waren eigentlich von der Deutschen Bahn AG zur Stilllegung vorgesehen. 1998, im letzten Betriebsjahr der DB tuckerte ein altersschwacher Schienenbus aus den 1950er Jahren dort entlang. Er beförderte gerade mal 512 Fahrgäste am Tag.

Am 8. August 1992 gründeten die Städte Düsseldorf, Kaarst und Wuppertal sowie die Kreise Neuss und Mettmann die Regiobahn GmbH, die am 1. Januar 1998 die Bahnstrecken von Gerresheim nach Wuppertal und von Neuss nach Kaarst als Eisenbahninfrastrukturunternehmen von der Deutschen Bahn übernahm. Nach ausgiebigen Sanierungsarbeiten wurde am 26. September 1999 mit neuen dieselbetriebenen Talent-Treibwagen das neue Zeitalter des Bahnverkehrs auf der Strecke Mettmann – Kaarst aufgenommen. Durchgeführt wird der Zugverkehr von der Veolia Verkehr Rheinland GmbH  – Rheinisch-Bergische-Eisenbahn im Auftrag der Regiobahn.

Aus dem ursprünglichen Zwei-Stunden-Takt wurde schon im Mai 2000 ein Takt von 20 Minuten. Seit dieser Zeit sind die Fahrgastzahlen kontinuierlich gestiegen. Zehn Jahre nach der Inbetriebnahme lagen sie schon bei knapp 20.000 Fahrgästen täglich, 2010 bei rund 21.600 täglich. Eigentlich wäre eine Ausweitung der Kapazitäten erforderlich, doch die Triebwagen werden nicht mehr gebaut und sind eine Spezialanfertigung auf 96 Zentimeter Bodenhöhe, um den Niveaugleich Ein- und Ausstieg ermöglichen zu können, wie Dipl. Ök. Ulrich Bergmann, Geschäftsführer der Regiobahn Fahrbetriebsgesellschaft mbH erläuterte.

Für die Treue der Kunden möchte sich die Regiobahn bei ihnen bedanken und veranstaltet auch in diesem Jahr am 16. und 17. Juli 2011 wieder das Sommerfest „Regiobahn & Partner“. Geboten werden ein buntes Programm mit Musik, Show, Aktionen zum Mitmachen und einem Superfeuerwerk. Die Regiobahn wünscht sich natürlich auch Besucherrinnen und Besucher aus Kaarst, Neuss, Düsseldorf, Erkrath und Wuppertal. Daher gilt an beiden Tagen in den Zügen der Regiobahn freie Fahrt für Groß und Klein. Überhaupt sollte man mit der Regiobahn anreisen, denn die P+R Plätze werden für das Sommerfest gebraucht.

An beiden Tagen wird es einen bunten Kinderbereich mit Hüpfburg, Karussell, Kinderschminken, Sandkasten, Rundfahrten mit der Feuerwehr und Mitmach-Aktionen geben. In der Servicestation gibt es eine Modellbahnausstellung.

Besonders ans Herz legen möchte die Regiobahn in diesem Jahr eine Ausstellung von Mettmanner Unternehmen in ihrer Servicestation, die im Rahmen der Veranstaltungsreihe „Made by ME“ ihre Produkte und Leistungen präsentieren werden. Informationsstände der Regiobahn und ihrer Partner bieten den Besuchern die Möglichkeit, sich näher über die Unternehmen zu informieren. Für das leibliche Wohl wird ebenfalls gesorgt. Es sollte für jeden Geschmack etwas Passendes dabei sein. Ein abwechslungsreiches Bühnenprogramm bietet Entertainment, Bands und Einzelinterpreten. Hits zum Mitsingen, -feiern und -tanzen sollen das Publikum begeistern.

[ad#Content-AD]

Der Samstag startet um 14:00 Uhr mit einer Schlagerparty und anschließendem Fassanstich mit Freibier für die Besucher durch den stellvertretenden Bürgermeister Mettmanns Klaus Müller und Ulrich Bergmann, Geschäftsführer der Regiobahn Fahrbetriebsgesellschaft mbH.

Um 16:00 Uhr zieht der König der Kinderdisco „Volker Rosin“ die kleinen Besucher in seinen Bann. Um 20:00 Uhr wird Olaf Henning – LIVE IN CONCERT – die Bühne stürmen und mit Songs wie: „Cowboy und Indianer“ oder „Blinder Passagier“ den Besuchern einheizen. Gegen 21:00 Uhr wird dann Holger Krauss mit der „Wendler Double-Show“ auf der Bühne stehen. Ab 22:00 Uhr wird die 80er Jahre Tributeband „80special“ die Massen auf dem Festgelände begeistern. Abgerundet wird der Samstagabend gegen 22:45 Uhr durch ein Superfeuerwerk.

Der Sonntag steht dann eher im Zeichen der jungen Fahrgäste und Familien. Auf dem Gelände der Regiobahn wird es einen Trödel- und Kinderflohmarkt geben. Unter der Telefonnummer 02104/ 74202 können noch bis 16. Juli 2001 Standanmeldungen angenommen werden. Zudem können die kleinen Besucher ein Indianerdorf und eine Wasserbaustelle besuchen. Ab 12:00 Uhr wird der aus dem TV bekannte Clown „Bärchen“ die jungen Besucher unterhalten. Ab 14:00 Uhr stehen die Darsteller des Kindertheaters „Pippi Langstrumpf“ auf der Bühne.

Ab 15:00 Uhr richtet sich die Aufmerksamkeit auf die Aktion „Zug-Ziehen“ in Kooperation mit der JEVER SKIHALLE Neuss. Bei dieser Aktion können starke 4er-Teams versuchen, einen rund 60 Tonnen schweren Triebwagen der Regiobahn zu ziehen. Das Team, das dabei die Strecke von 35 Metern am schnellsten zieht, erhält bei der anschließenden Siegerehrung einen tollen Preis. Letzte Anmeldungen können noch amSamstag am Regiobahn-Stand auf dem Festgelände abgegeben werden. Dafür werden zwei der zwölf Team-Anmeldungen freigehalten. Ausklingen wird das Sommerfest mit einem bunten Musikprogramm.

Der wahrscheinlich ungewöhnlichste Besucher des diesjährigen Sommerfestes der Regiobahn ist „FLO“. Das Gesicht der VRR-SchokoTicket-Kampagne. „FLO“ rührt kräftig die Werbetrommel für das SchokoTicket, welches es bei der Regiobahn für Selbstzahler zu erwerben ist.

Darüber hinaus können alle interessierten Besucher am Sonntag bei einer Werkstattführung einmal hinter die Kulissen der Regiobahn schauen. Karten für diese Führungen sind am Stand der Rheinisch-Bergische Eisenbahn (RBE)/ Veolia Verkehr Rheinland GmbH erhältlich, direkt neben dem Stand der Regiobahn.

Aufgrund der stark erhöhten Anzahl von Fahrgästen in Richtung Mettmann Stadtwald, verkehrt die Regiobahn S28 am kompletten Wochenende, ganztägig in Doppeltraktion. In der Nacht von Samstag auf Sonntag bietet die Regiobahn zusätzliche NachtExpress-Fahrten an. Um 00:33 und 01:33 Uhr starten zusätzliche Zugpaare vom Haltepunkt Mettmann Stadtwald aus, so dass auch nach Mitternacht der Halbstundentakt gilt. Der letzte NachtExpress-Zug verkehrt wie üblich um 02:05 Uhr ab Mettmann Stadtwald und bzw. 02:04 Uhr Kaarster See.

Alle Informationen finden Sie auch auf der Homepage unter www.regio-bahn.de.

Bild 1: Jürgen Eikelberg 

Bild 2: Regiobahn

[ad#Bigsize-Artikel]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.