Eisenbahnjournal Zughalt.de

Nachrichten über Eisenbahn und öffentlichen Verkehr

Rheinbahn beendet ihr Engagement bei der Transregiobahn

01.07.11 (Allgemein) Autor:Test Kunde

Die Rheinbahn AG und die Moselbahn in Trier gründeten 1999 die trans regio Deutsche Regionalbahn GmbH zu gleichen Teilen. Die Moselbahn schied bereits 2002 aus, ihren Anteil übernahm 2004 die französische EuRailCo, die dabei weitere 25,1 Prozent des Rheinbahnanteils erwarb. Die EuRailCo ist eine Tochterfirma der Transdev, die mit Veolia eine Fusion eingegangen ist.

Die trans regio Deutsche Reigionalbahn GmbH betreibt unter dem Markennamen MittelrheinBahn seit 2008 den Personenverkehr auf den Strecken Köln-Bonn-Remagen-Andernach-Koblenz und Koblenz-Bingen-Mainz.

In seiner Sitzung am Donnerstag, 30. Juni 2011, hat der Aufsichtrat dem Verkauf der restlichen Gesellschaftsanteile der Rheinbahn an der „Trans Regio Deutsche Regionalbahn GmbH“ in Höhe von 24,9 Prozent an die „EuRailCo GmbH“ zugestimmt. Die Rheinbahn geht diesen Schritt, da sie im Zuge der neuen EU-Verordnung 1370 die Möglichkeit der Direktvergabe nutzt. Im Rahmen dieser Regelung sind Aktivitäten außerhalb des klassischen Bedienungsgebiets nicht vorgesehen.
[ad#Bigsize-Artikel]

Ein Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.