Eisenbahnjournal Zughalt.de

Nachrichten über Eisenbahn und öffentlichen Verkehr

Derek Ladewig legt die Geschäftsführung bei HKX nieder

01.07.11 (Allgemein) Autor:Test Kunde

Derek Ladewig, Sprecher der Geschäftsführung der Hamburg-Köln-Express (HKX) GmbH, legt sein Amt zum 01.07.2011 nieder. Die Amtsniedererlegung erfolgt im Einvernehmen mit den Gesellschaftern der HKX GmbH, der Railroad Development Corporation (RDC) in Pittsburgh, U.S.A., Michael Schabas und der locomore rail GmbH&Co. KG.

[ad#Content-AD]

Die Aufgaben von Derek Ladewig wird Eva Kreienkamp übernehmen. Eva Kreienkamp, zurzeit bereits Geschäftsführerin von RDC Deutschland und kaufmännische Geschäftsführerin der HKX GmbH, übernimmt damit auch den Vorsitz der HKX-Geschäftsführung sowie die Verantwortung für die Bereiche Marketing, Vertrieb und IT. Carsten Carstensen bleibt als technischer Geschäftsführer zuständig für den Betrieb des Eisenbahnunternehmens, zu dessen erfolgreichem Aufbau er weiter beitragen wird.

Die Gesellschafter der HKX GmbH bedauern Ladewigs Ausscheiden, danken ihm für die in den vergangenen mehr als zwei Jahren geleistete Aufbauarbeit und wünschen ihm für seine weiteren Vorhaben viel Erfolg.

Die HKX GmbH ist das erste privatwirtschaftliche Eisenbahnunternehmen in Deutschland, das ausschließlich Personenfernverkehr auf der Schiene betreibt. Gesellschafter sind RDC, die locomore rail GmbH&Co. KG und der englisch-kanadische Eisenbahninvestor Michael Schabas.

Die HKX GmbH wird als erste die Strecke Hamburg-Köln mit zunächst drei Zugpaaren pro Richtung und Tag befahren. In Vorbereitung auf die Betriebsaufnahme hat das Unternehmen zum 01.07.2011 seine Büros nach Köln und Hamburg verlegt.

[ad#Bigsize-Artikel]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.