Eisenbahnjournal Zughalt.de

Nachrichten über Eisenbahn und öffentlichen Verkehr

Bahnunfall bei Bremervörde bleibt ohne Personenschaden

09.07.11 (Allgemein) Autor:Jürgen Eikelberg

Am gestrigen Freitag (8. Juli) gegen 17 Uhr 40 kolliderte ein Triebzug der Verkehrsbetriebe Elbe-Weser (EVB) in Bremervörde unter einer Eisenbahnbrücke mit einem abgerissenen Ladekran, den ein Güterzug aus der Elbe-Weser-Kasenrne in Hesedorf bei der Durchfahrt unter einer Brücke wegen einer Lademaßüberschreitung verloren hat.

An Bord des Personenzuges befanden sich etwa zwanzig Personen. Sie alle blieben unverletzt und wurden mit einem hinteren Triebzug, der unbeschädigt blieb, zurück zurück zum Bahnhof Bremervörde gebracht. Das vordere Fahrzeug wurde jedoch schwer beschädigt. Außerdem ist Dieselkraftstoff ausgetreten und durch den Gleiskörper ins Erdreich gelangt. An der Brücke entstand ebenfalls ein erheblicher Sachschaden. Die Bahnstrecke zwischen Hesedorf und Bremervörde ist noch den ganzen heutigen Tag gesperrt. Die EVB richtete einen Schienenersatzverkehr ein.

[ad#Bigsize-Artikel]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.