Eisenbahnjournal Zughalt.de

Nachrichten über Eisenbahn und öffentlichen Verkehr

Bahn will Tochtergesellschaften zusammenlegen

18.07.11 (Allgemein) Autor:Test Kunde

Nach einem Bericht der Financial Times Deutschland (FTD) will die Deutsche Bahn AG die S-Bahnen Berlin und Hamburg verschmelzen. Dies ginge aus Vorstandsunterlagen hervor, die der Nachrichtenagentur Reuters vorlägen. Die Bahn wollte das weder bestätigen noch bestreiten. Ein Sprecher sagte, das man interne Papiere nicht kommentieren wolle.

Noch in diesem Jahr werde die Verschlankung des Konzerns in Angriff genommen. Die Deutsche Bahn AG hat in Deutschland fast 300 Töchter. Bis 2013 solle die Umsetzung abgeschlossen sein, wobei es bei der S-Bahnen Berlin und Hamburg wohl erst nach Ablauf der aktuellen, in Direktvergaben erfolgten, Verkehrsverträge im Jahre 2017 der Fall sein wird.

[ad#Content-AD]

Im In- und Ausland hat die Bahn über 1.000 Gesellschaften. Der Konzern hat zunächst den Nutzen der 287 inländischen Töchter unter die Lupe genommen. „Danach können in Deutschland 51 Gesellschaften verschmolzen und weitere 50 Gesellschaften verkauft und liquidiert werden.“ heißt es in dem Papier. Weiter 40 seien noch in der Prüfung.

Bei den Tochterunternehmen in Deutschland handelt es sich vor allem um GmbHs, die meist der DB Regio AG zugeordnet sind. Mit der Zusammenlegung will die Bahn vor allem Führungspersonal abbauen und damit Millionen einsparen.
[ad#Bigsize-Artikel]

Ein Kommentar

  1. Richtig so, die rechtliche Zusammenlegung erscheint sinnvoll, wieso sollte man hier extra Doppelstrukturen haben?!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.