Eisenbahnjournal Zughalt.de

Nachrichten über Eisenbahn und öffentlichen Verkehr

Vielfältige Angebote über Pfingsten in Sachsen

10.06.11 (Allgemein) Autor:Test Kunde

In Zusammenarbeit mit touristischen Partnern bietet die Bahn preiswerte Angebote für eine Fahrt oder einen Kurzurlaub in die Sächsische Schweiz, ins Erzgebirge oder die Lausitz Auch für Ausflüge in die Nachbarländer Tschechien und Polen gibt es günstige An- und Abreisemöglichkeiten mit den Nahverkehrszügen der Deutschen Bahn.

An den Pfingstfeiertagen wird das Platzangebot für die Züge der Regional-Express-Linien RE 1 (Dresden–Görlitz), RE 2 (Dresden–Zittau), RE 15 (Dresden–Hoyerswerda) und der Regionalbahn-Linien RB 30 (Dresden-Chemnitz-Zwickau), RB 60 (Dresden–Görlitz), RB 61 (Dresden–Zittau) erhöht.

[ad#Content-AD]

In die Sächsische Schweiz fahren auf der S-Bahn-Linie S 1 Meißen-Triebischtal–Dresden–Schöna am Pfingstsonntag und -montag zwei zusätzliche S-Bahnen von Dresden Hauptbahnhof (9.20 Uhr,Gleis 17) nach Bad Schandau und 9.50 Uhr nach Schöna. Zur Rückfahrt starten diese Züge ab Bad Schandau 17 Uhr bzw. ab Schöna 17.50 Uhr.

Die 3. Sächsische Landesaustellung via regia erreichen die Besucher mit den Zügen der RE 1 bzw. RB 60 ab Dresden im Stunden-Takt. Inhaber einer BahnCard, die mit der Bahn anreisen, erhalten auf ihren Eintrittspreis einen Nachlass von zwei Euro. Eintrittskartengutscheine sind in allen DB-Verkaufsstellen sowie an allen DB Automaten in Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen erhältlich.

Für den Pfingstausflug ist die Nutzung des Sachsen-Tickets. besonders günstig. Das Ticket gilt auch in Sachsen-Anhalt und Thüringen. Alleinreisende nutzen mit dem Länder-Ticket Single alle Vorzüge des Länder-Tickets.

In die Böhmische Schweiz fahren täglich acht Zugpaare des Elbe-Labe-Sprinters zwischen Bad Schandau und Decín. Am Wochenende fährt zusätzlich der Wander-Express Bohemica über Ústí nad Labem hl.n. nach Litomerice. Die Fahrt beginnt jeweils um 7.51 Uhr am Bahnsteig 19 des Dresdner Hauptbahnhofs und endet 9.40 Uhr in Litomerice mesto. Zurück geht es von hier um 16.18 Uhr, der Hauptbahnhof der sächsischen Landeshauptstadt wird um 18.06 Uhr erreicht. Die Regional-Express-Linie RE 2 (Dresden–Liberec) ist täglich mit vier Zugpaaren unterwegs. Davon fahren zwei am Wochenende bis Tanvald. Günstig wird die Fahrt nach Tschechien mit dem Sachsen-Böhmen-Ticket.

In das „Venedig Polens“, nach Wroclaw, gibt es täglich drei durchgehende Verbindungen von Dresden und in die Gegenrichtung. Die Fahrt nach Wroclaw wird mit dem Dresden-Wroclaw Regio Spezial ,dass drei Tage gültig ist, besonders günstig.
[ad#Bigsize-Artikel]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.