Eisenbahnjournal Zughalt.de

Nachrichten über Eisenbahn und öffentlichen Verkehr

Touch&Travel wird erweitert

25.06.11 (Allgemein) Autor:Test Kunde

Die DB testet zurzeit unter dem Projektnamen „Touch&Travel“ neuartige Möglichkeiten für den Fahrscheinerwerb. So werden hierbei zurzeit zwei Möglichkeiten getestet. Diese werden am 1. Juli 2011 erweitert werden.

[ad#Content-AD]

Was ist Touch&Travel überhaupt? Es gibt einerseits eine iPhone-App, die per Positionsortung oder durch Scannen von sogenannten QR-Codes den aktuellen Standort bestimmt und zwischen diesem und einem weiteren (später ermittelten) Standort die gefahrene Strecke und damit den Fahrpreis ermittelt. Somit sind dann Spontanfahrten möglich, ohne am Automaten oder Schalter einen Fahrschein zu erwerben. Der Nutzer muss nur ein- und auschecken.

Als zweites Verfahren wird das Scannen von sogenannten Tags per NFC (Near-Field-Communication) getestet. Diese Möglichkeit unterstützt allerdings bisher nur ein Mobiltelefon, das Google Nexus S, serienmäßig. Hierbei muss der Kunde an der Start- und Zielhaltestelle kurz sein Handy vor ein kleines blaues Kästchen halten, welches in der Mitte einen roten Punkt und stilisierte Kreise (Wellen) hat. Auch hier ermittelt der Server der DB die gefahrene Strecke und das erforderliche Ticket.

Die Möglichkeiten der Nutzungen werden nun am 1. Juli 2011 erweitert. So wird es auch für das Handy-Betriebssystem Android eine App geben. Ebenso werden dann auch Kunden von Vodafone diese Ticketerwerbsmöglichkeiten testen dürfen. Bisher war dies Kunden der Telekom vorenthalten. Gleichzeitig ist der Ausbau des Touch&Travel-Netzes vorgesehen. Bisher ist ein Bahn-Netz zwischen Köln, Frankfurt und Berlin hiermit nutzbar, zukünftig sollen auch die Verkehrsverbünde und irgendwann auch der Rest Deutschlands damit nutzbar sein.

Ob auch Kunden von E-Plus und O2 in den Genuss der Nutzung von Touch&Travel kommen werden, hängt von den Verträgen zwischen der DB und diesen ab. Bei Kunden von E-Plus wird es vermutlich maximal eine eingeschränkte Version geben, da die Ortung übers Handynetz hier seitens E-Plus nicht unterstützt wird.

[ad#Bigsize-Artikel]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.