Eisenbahnjournal Zughalt.de

Nachrichten über Eisenbahn und öffentlichen Verkehr

Pro Bahn will Moderator

04.06.11 (Allgemein) Autor:Test Kunde

Der Fahrgastverbahn PRO BAHN Schleswig-Holstein/Hamburg schägt in der verfahrenen Situation zwischen der Nord-Ostsee-Bahn (NOB) und der Gewerkschaft Deutscher Lokomotivführer (GDL) eine Moderation vor. Damit sollen die Tarifpartner wieder an den Verhandlungstisch gebracht werden.

„PRO BAHN schlägt vor, dass sich beide Tarifpartner über einen von ihnen akzeptierten Moderator verständigen, der es den Tarifpartnern ermöglichen soll, einen Weg zurück an den Verhandlungstisch zu finden,“ so Birger Wolter vom PRO BAHN Landesvorstand.

Für Pendler und Touristen seien die Zugausfälle aus Sicht von PRO BAHN mehr als schädlich für das Vertrauen in das Verkehrssystem Bahn. Sie konterkarierten das Ziel von Politik und Verkehrs- und Umweltverbänden, mehr Verkehr auf die Schiene zu bringen. „Die aktuelle Situation, dass ein Tarifkonflikt dauerhaft auf dem Rücken der Fahrgäste ausgetragen wird, darf nicht zum Dauerzustand werden,“ meint Wolter weiter.
[ad#Bigsize-Artikel]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.