Eisenbahnjournal Zughalt.de

Nachrichten über Eisenbahn und öffentlichen Verkehr

Niedersachsen-Ticket erhält neue Preisstruktur

02.06.11 (Allgemein) Autor:Sven Steinke

Mit dem Niedersachsenticket können Reisende mit dem Nahverkehr durch ganz Niedersachsen und Bremen fahrenZum Fahrplanwechsel am 12. Juni 2011 wird die Preisstruktur des Niedersachen-Tickets geändert. Der Preis orientiert sich jetzt an der Mitfahrerzahl. Heute sind nur Versionen für Einzelreisende und bis zu fünf Personen erhältlich. Ähnlich wie schon beim Quer-durchs-Land-Ticket und beim Rheinland-Pfalz-Ticket ist demnächst für eine Person ein Grundpreis zu entrichten bis zu vier Personen zahlen jeweils einen geringen Aufpreis. So soll die Preislogik für den Kunden gerechter und Missbrauch unterbunden werden.

Einzelreisende zahlen ab dem 12. Juni für das Niedersachsen-Ticket 21 Euro, für bis zu vier Mitreisende kostet das Ticket jeweils vier Euro mehr. So zahlen Gruppen aus zwei oder drei Personen nicht mehr automatisch den Einheitspreis für fünf Personen. Da sich das Ticket an der genauen Mitfahrerzahl orientiert, wird der Missbrauch erschwert. Einige Fahrgäste steigen zurzeit in die Züge und fragen sich bei den Reisenden durch, ob irgendeiner noch eine Person auf seiner Karte mitnehmen kann.

Das Ticket berechtigt zu Fahrten mit Nahverkehrszügen durch ganz Niedersachsen, Hamburg und Bremen. Montags bis freitags ist es gültig ab 9:00 Uhr bis 3:00 des Folgetages. An Wochenenden und gesetzlichen Feiertagen ist es bereits ab 0:00 Uhr gültig. Die auf der Fahrkarte eingetragene Person kann beliebig viele eigene Kinder bzw. Enkel unter 14 Jahren kostenfrei mitnehmen.

Bild: Sven Stei?nke

[ad#Bigsize-Artikel]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.