Eisenbahnjournal Zughalt.de

Nachrichten über Eisenbahn und öffentlichen Verkehr

KVG eröffnet im Oktober neue Strecke nach Vellmar Nord

06.06.11 (Allgemein) Autor:Sven Steinke

Ab Oktober fährt die KVG bis nach Vellmar NordWie die Kasseler-Verkehrs-Gesellschaft (KVG) ankündigt, ist für den 22. Oktober 2011 die Eröffnung der neuen Straßenbahnstrecke von der Haltestelle Kassel Holländische Straße nach Vellmar Nord geplant. Der vier Kilometer lange Abschnitt mit acht neuen Haltestellen soll im Rahmen eines Festprogramms feierlich eröffnet werden. Die Straßenbahnlinien 1 und 5 sollen zukünftig die Stadt Vellmar im Norden Kassels besser erschließen und eine schnelle Verbindung nach Kassel bieten.

Ab Sonntag den 23. Oktober wird der reguläre Linienbetrieb auf der verlängerten Linie 1 aufgenommen. Dann weist die Linie von der Haltestelle Wilhelmshöhe (Park) über den gleichnamigen Fernbahnhof, die Kasseler Einkaufpassage und der Universität nach Vellmar Nord eine Länge von 13 Kilometern auf. In der Hauptverkehrszeit sollen die Linien 1 und 5 zusammen auf dem neuen Abschnitt einen 7,5 Minutentakt bilden. Während der Normalverkehrszeit wird nur die Linie 1 im Viertelstundentakt dort fahren, im Wochenendverkehr im Halbstundentakt. Etwa 20 Minuten soll die Fahrt zwischen den Innenstädten von Kassel und Vellmar dauern.

[ad#Content-AD]

Im Herbst 2008 wurde mit dem ersten Spartenstich zur Umsetzung der 37 Millionen Euro teuren Maßnahme an der Wendeschleife Holländische Straße begonnen. Diese wurde bis zum Mai 2009 umfangreich modernisiert und erweitert. Danach wurde eine Trasse im Verlauf der B 7/B 83 bis zum Kreisel an der Dörnbergstraße weitergebaut. Die 1,5 Kilometer lange Strecke bewältigen die Bahnen wegen der Mittelbahnsteige im Linksverkehr, da die Einrichtungsfahrzeuge nur Aussteige auf der rechten Seite besitzen.

Ab dem Kreisel verläuft die neue Strecke über die Brüder-Grimm-Straße in Nord-Süd-Richtung durch die Stadt Vellmar. Im Bereich des Rathausplatzes musste die Trasse aufgrund von Platzproblemen auf einen 120 m langen Abschnitt eingleisig verengt werden. Hier wurde ein sogenanntes Zwillingsgleis verbaut, die Schienenköpfe beider Richtungsgleise liegen jeweils direkt nebeneinander.

Die Verlauf der neuen Straßenbahnstrecke

Ab dem Rathausplatz sind die neuen Gleise bereits bis zur Kreuzung Nordstraße vorhanden. Die nächste Bauetappe beginnt heute am 06. Juni mit der einen Kilometer langen Trasse weiter bis zur Wendeschleife in Vellmar Nord, hier wird auch die neue Endhaltestelle der Linie 1 errichtet. Hier erreichen die Fahrgäste die Buslinie 46 Richtung Espenau. Aber auch ein großer Park & Ride-Parkplatz mit etwa 100 Stellplätzen, sowie weitere Fahrradstellplätze stehen dort bereit.

Auf dem neuen Streckenabschnitt entstehen insgesamt acht neue und barrierefrei gestaltete Haltestellen. Sie tragen ab dem bisherigen Endpunkt der Linie 1 an der Holländischen Straße die Namen „Berliner Straße“, „Triftstraße“, „Dörnbergstraße“, „Festplatz“, „Stadtmitte“, „Nordstraße“, „Musikviertel“ und „Vellmar Nord“. Sie sind mit modernen elektronischen Anzeigern ausgestattet, die über die nächsten Abfahrten und Verzögerungen informieren. Blinden und sehbehinderten Menschen wird der Text auf Knopfdruck vorgelesen.

Der neue Streckenabschnitt ist seit 1995 das fünfte Schienen-Neubauprojekt der KVG. Die letzte Neubaumaßnahme war der Tunnel unter dem Gebäude des Kasseler Hauptbahnhofes, der es ermöglicht, dass die Regio-Tram vom DB-Netz auf die Straßenbahngleise der KVG in Kasseler Innenstadt wechseln kann.

Bild: Sven Stei?nke
Grafik: Stadt Kassel

[ad#Bigsize-Artikel]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.