Eisenbahnjournal Zughalt.de

Nachrichten über Eisenbahn und öffentlichen Verkehr

GDL hat den Streik bei der AKN für beendet erklärt

25.06.11 (Allgemein) Autor:Test Kunde

Wie die Gewerkschaft Deutscher Lokomotivführer (GDL) auf ihrer Internetseite mitteilt, hat sie den Streik bei der AKN Eisenbahn AG am heutigen Samstag, 25. Juni 2011 um 2 Uhr für beendet erklärt. Nach Gewerkschaftsangaben sollen bei dem zweitägigen Streik rund die Hälfte aller Züge ausgefallen sein. Selbst der Notfahrplan hätte auf einen zweistündigen Takt ausgedehnt werden müssen. Derweil will die AKN den Notfahrplan bis Montagnacht aufrecht erhalten.

[ad#Content-AD]

Daher fordere die GDL den Arbeitgeber auf, ab Samstag wieder den Regelfahrplan einzuführen. Die Fahrgäste hätten lange genug Zugausfälle hinnehmen müssen und die Lokführer ständen wieder zur Verfügung, sagte der Vorsitzende des Bezirks Nord, Lutz Schreiber.

In einer Protestveranstaltung in Kiel wandte sich der stellvertretende Bundesvorsitzende der GDL, Norbert Quitter an den Aufgabenträger, die Landesnahverkehrsgesellschaft Schleswig-Holstein. Es müsse Schluss damit sein, den Wettbewerb „auf dem Rücken der Lokführer“ auszutragen.

Zugausfälle und Notfallpläne würden auch bei der AKN schon längst Vergangenheit angehören, wenn die AKN endlich mit der GDL über „inhaltsgleiche Rahmenregelungen“ für Lokomotivführer und den „Betreiberwechseltarifvertrag“ verhandeln würde, so Lutz Schreiber.

Damit meint er die uneingeschränkte Akzeptanz der von der GDL vorgelegten Entwürfe, die nach Auffassung der GDL nicht verhandelbar zu sein scheinen.

[ad#Bigsize-Artikel]

Ein Kommentar

  1. Pingback: Lokführer-Streik bei Regionalbahn AKN beendet – WELT ONLINE | Hasen Chat Wirtschaft

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.