Eisenbahnjournal Zughalt.de

Nachrichten über Eisenbahn und öffentlichen Verkehr

BEG stellt erstmals Fahrplan-Rohentwurf ins Internet

06.06.11 (Allgemein) Autor:admin

Der Einsatz der Neigetechnik ab dem 11. Dezember 2011 macht eine Fahrplananpassung im gesamten Allgäu erforderlich. Die Bayrische Eisenbahngesellschaft (BEG) finanziert zahlreiche neue Verbindungen und zusätzliche Züge. Wir berichteten darüber. Erstmals in der Geschichte der der Eisenbahn in Bayern haben die Fahrgäste die Möglichkeit, Anregungen und Wünsche zum geplanten Fahrplan-Rohentwurf beizusteuern.

Im Rahmen eines Pilotprojekts hat die BEG die vorläufigen Fahrplandaten im Internet veröffentlicht, um somit den Kunden die Möglichkeit zu geben, ihre Verbesserungsvorschläge einzubringen. Diese Vorschläge sollen nach Möglichkeit berücksichtigt werden.

Bis 15. Juli haben Fahrgäste die Möglichkeit, ihre Vorschläge an die BEG zu senden. Alle Anregungen werden gesammelt und auf Umsetzbarkeit überprüft. Weil die BEG im Rahmen eines so großen Projekts zahlreiche Einsendungen erwartet, ist es jedoch nicht möglich, diese einzeln zu beantworten. Sobald der Fahrplan fertiggestellt ist, wird die BEG eine Zusammenfassung der eingegangenen Stellungnahmen und der umgesetzten Änderungen – voraussichtlich im September – veröffentlichen. Das Projekt gilt vorerst für folgende Strecken: München/Augsburg/Ulm nach Lindau/Oberstdorf/Füssen/Reutte in Tirol/Landsberg/Bad Wörishofen sowie für die Mittelschwabenbahn von Günzburg nach Mindelheim.

Interessierte Kunden können die Fahrplan-Rohdaten hier einsehen:

KBS 970/971 München – Memmingen

KBS 970 München/Augsburg – Buchloe – Kempten – Immenstadt – Lindau

KBS 971 Lindau – Kißlegg

KBS 974 Buchloe – Füssen

KBS 975 Ulm – Memmingen – Kempten – Immenstadt – Oberstdorf

KBS 976 Kempten – Reutte in Tirol

KBS 978 Mindelheim – Günzburg

KBS 986 Augsburg – Landsberg (Lech)

KBS 987 Augsburg – Buchloe – Türkheim – Bad Wörishofen

Sollte sich das Pilotprojekt bewähren, wird die Bayerische Eisenbahngesellschaft diese Vorgehensweise künftig nach und nach auf ganz Bayern ausweiten.

2 Responses

  1. „Erstmals in der Geschichte der der Eisenbahn in Deutschland haben die Fahrgäste die Möglichkeit, Anregungen und Wünsche zum geplanten Fahrplan-Rohentwurf beizusteuern.“

    Mir scheint, dass hier eine Pressemitteilung der BEG übernommen worden ist. Dem einen oder anderen Leser von Zughalt.de dürften noch andere Artikel in Erinnerung sein, in denen ein vergleichbares Verfahren in anderen Teilen Deutschlands vorgestellt wurde.

    http://zughalt.de/2011/02/26/nasa-stellt-fahrplanentwurfe-fur-2012-online/

    http://zughalt.de/2011/04/25/zvbn-veroeffentlicht-fahrplanentwuerfe/


  2. Jürgen Eikelberg
    06.06.11 um 11:38

    Sie haben natürlich Recht, es sollte heißen: „in der Geschichte der Eisenbahn in Bayern„. Das kommt davon, wenn man zu schnell sein will ;). Wir haben es korrigiert.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.