Eisenbahnjournal Zughalt.de

Nachrichten über Eisenbahn und öffentlichen Verkehr

Baustart für Gleisanschluss des Hafen Vierow

13.06.11 (Allgemein) Autor:Sven Steinke

Am 10. Juni 2011 fand der erste Spatenstich für den Bau der neuen Gleisanbindung des Hafen Vierow statt. Mecklenburg-Vorpommerns Verkehrsminister Volker Schlotmann erhofft sich durch den neuen Gleisanschluss, dass mehr Verkehr von der Straße auf die Schiene verlagert wird. Aber auch der Hafen und die regionale Industrie sollen von der neuen Anbindung profitieren, so sollen die Wettbewerbs- und Leistungsfähigkeit gesteigert werden und Arbeitsplätze gesichert werden.

[ad#Content-AD]

Bereits eröffnet wurde eine 500 Meter lange Umgehungsstraße, die den Hafenumschlag per LKW verbessern soll. Nun folgt auch ein Gleisanschluss, nachdem in der Vergangenheit bereits die Hafenanlagen ausgebaut wurden. Das 1,5 Kilometer lange Anschlussgleis verbindet ab Dezember 2011 das Industriegebiet Hafen Vierow mit dem übrigen deutschen Schienennetz.

Durch eine 750 Meter lange und parallel verlaufende Ladestraße wird die Verladung auf LKW und Bahn optimiert. Insgesamt 4,7 Millionen Euro werden in den Bahnanschluss und in die Umgehungsstraße investiert. 3,9 Millionen Euro davon stammen von der EU.

Der Hafen im Landkreis Ostpommern hat sich auf den Umschlag und die Lagerung von Massen- und Ernährungsgütern wie Getreide, Ölsaaten, Futtermittel, Weißzucker spezialisiert. Er bietet zwei Liegeplätze bei einer Wassertiefe von 7,5 Metern.

[ad#Bigsize-Artikel]

Ein Kommentar

  1. Pingback: Baubeginn für Gleisanschluss am Hafen Vierow | maritimheute.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.